Laubwald

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Spielleitung

avatar


BeitragThema: Laubwald   So 9 Sep 2012 - 7:21

Hier ist ein ruhiger Wald, der fast direkt an das Gebiet des HimmelsClans anschließt. Streuner, aber auch selten Hauskätzchen gelangen hierher, um Mäuse, Eichhörnchen oder Singvögel zu jagen und sich im Schatten der Bäume vor der Sonne zu schützen.

Hier könnt ihr eure Wörteranzahl prüfen: *klick*


**Keine PNs an diesen Account!**
**Kein Support unter diesem Account!**
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://burninghorizon.freiforum.com
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Laubwald   Fr 19 Okt 2012 - 0:34

Windgeist prüfte die Luft. Der Geruch von HimmelsClan lag in der Luft. Er war nicht weit entfernt von ihrem Terretorium. Vielleicht etwas zu nah, vielleicht konnten die Clankatzen ihn schon riechen, falls sie an einer Grenze gerade kontrollierten. Er sprang auf eine Wurzel und sah sich um. Auf der Erde liefen Mäuse umher oder sonnten sich an den Stellen die nicht durch Laub geschützt waren. Oben in den Bäumen hörte er die Vögel leise zwitschern. Er lauschte der Melodie eine Weile, bis ein unvorsichtiges Eichhörnchen schnell an ihm vorbei huschte. Es suchte den Boden ab, Windgeist verfiel in einer Kauerhaltung und beobachtete das Tier. Er konnte es mit einem Satz erreichen. Vorsichtig kauerte er sich zu Boden, dann drückte er sich ab und landete auf dem Tier, das quietschte auf, doch er konnte es schnell töten. Wäre er eine Clankatze, die für den gesamten Clan fangen musste hätte ihn der Aufschrei des Tieres gestört, doch er alleine war mit diesem Eichhörnchen zufrieden. Also ließ er sich nieder und begann sein Mittagessen zu verspeisen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Laubwald   Fr 9 Nov 2012 - 8:32

First Post

Langsam spazierte ich durch den Wald . Ich lebte noch nicht so lange hier , kannte mich noch nicht so richtig aus , wusste aber , dass hier irgendwo in der Nähe diese kleinen Meckerclankatzen lebten , die irgendeinen Teil des Waldes für sich beanspruchten , obwohl sie das doch gar nicht durften , oder ? Aufjedenfall war ich ert einmal in "deren" Wald , was aber irgendwie wirklich witzig war , da sie mich sofort loswerden wollten . Egal , eigentlich war ich ja hierher gekommen , um mir einen Vogel oder sowas ähnliches zu fangen , also kletterte ich so leise wie möglich auf den nächstbesten Baum , von dem aus ich in die Nähe des des Vogels schlich . Als mich das dumme Ding bemerkte , sprang ich sofort auf es los , erwischte den Vogel aber nicht mehr und knurrte ihm wütend hinterher . Zumindest erwischte ich den nächsten Vogel , setzte mich mit ihm nieder und verspeiste ihn . Ich wanderte ein wenig weiter , als ich den Geruch einer anderen Katze bemerkte , die nicht sehr weit entfernt war. Ich hatte keine Lust drauf , mich mit dieser Katze zu unterhalten , also ging ich einfach in den Wald von diesen Clankätzchen , denn irgendwie wollte ich mal wieder mit meinen "netten Freunden " reden .

---> Territorium des HimmelClans
Nach oben Nach unten
Besoeker
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Laubwald   Mi 28 Nov 2012 - 6:23

First Post

Langsam und vorsichtig schlich ich aus meinem dunklen Versteck, nur um feststellen zu müssen, dass das Wetter scheußlich war. Für meinen Geschmack war es viel zu kalt und zu nass, doch damit musste ich halt klar kommen. Mich hatte es schon eigentlich erwischt, denn dadurch, dass ich vor einigen Tagen von einem Zweibeinerjungen mit kaltem Wasser überschüttet wurde, hatte ich mir allem anschein nach irgendetwas eingefangen. Jedenfalls fühlte ich mich alles andere als gesund, doch auch wenn ich lieber in meinem warmen Unterschlupf geblieben wäre, so musste ich doch noch etwas jagen gehen. Auf leicht wackeligen Pfoten machte ich mich also auf die Suche nach etwas Beute und entdeckte auch bald eine Maus, die neben einem Baum saß und an etwas knabberte. Der Wind wehte mir den Geruch von Katzen entgegen und ich überlegte noch einmal, ob es wirklich so schlau war sich jetzt durch einen Fehler mit ihnen anzulegen, doch wenn ich etwas essen wollte hatte ich keine andere Wahl, also sprintete ich der Maus, die mich mittlerweile entdeckt hatte hinterher.

-->Territorium des HimmelClans
Nach oben Nach unten
Spielleitung

avatar


BeitragThema: Re: Laubwald   Fr 30 Nov 2012 - 23:31

~ N E U E R . T A G ~
Zusammenfassung der Geschehnisse des Abends und der Nacht:

SturmClan
Tintenstern und Eisblume, beste Freundinnen, haben sich über den Willen des SternenClans zerstritten. Eisblume verließ verwundet das Lager und nahm sich vor, außerhalb des Lagers die Nacht zu verbringen. Tintenstern, sich entschuldigend, folgte ihr, doch die Silbergraue konnte ihrer Freundin nicht verzeihen, dass diese sich über ihren Posten als Heilerin hinweggesetzt hatte. Niedergeschlagen kehrte Tintenstern in ihr Lager zurück, wo sie die nächste Überraschung erwartete: Nektarflügel, die Stellvertreterin, verlangte ihren Rücktritt, um nur noch eine einfache Kriegerin zu sein und jemand anderem die Stelle als Zweite Anführerin zu überlassen.
Nach reiflicher Überlegung ernannte Tintenstern Nebelflügel, eine ihrer Bewunderinnen, jedoch eine seelisch sehr angeschlagenes Wesen, zu der neuen Stellvertreterin. Ob diese es schafft, sich ihrer neu erworbenen Position als würdig zu erweisen?
Währenddessen traf Eisblume auf Schneehauch, die ihr von einem sehr skurrilen Traum berichtete. Was das alles zu bedeuten hat, erfahren wir bald.

HimmelsClan
Amselstern hat sich Sorgen um Falkenherz, seinen zweiten Anführer, gemacht. Als er loslief, um ihn zu suchen, fand er ihn tot im Wald auf - ermordet. Eine Streunerin saß nahebei, der Anführer griff sie an, doch die Unbekannte floh. Wütend kehrte Amselstern in das Lager zurück, wo er sich jedoch entgegen aller Gesetze des SternenClans nicht für einen neuen Stellvertreter entschied vor Mondhoch. In seinen Augen gab es keine Katze im HimmelsClan, die diese Stelle gut hätte ausfüllen können.
Schneehauch hat indessen schon wieder den gleichen Traum erhalten - es muss der SternenClan sein, der ihr solch einen Traum schickt. Mit ihrem Kopf voller Gedanken hat sie das Lager verlassen und ist in die Richtung der Grenze gelaufen. Beim Hinübersehen dachte sie, ihre Freundin Nebelflügel wäre dort, doch es war Eisblume. Die weiße Kätzin zögerte nicht lange und erzählte der Heilerin von ihrer Prophezeiung. Was das alles zu bedeuten hat, erfahren wir bald.

Tageszeit ;; morgens | Jahreszeit ;; Blattfülle | Wetter: wolkenloser Himmel bei 17°C


**Keine PNs an diesen Account!**
**Kein Support unter diesem Account!**
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://burninghorizon.freiforum.com
Schleierglanz

avatar


BeitragThema: Re: Laubwald   Fr 4 Jan 2013 - 10:11

<< HimmelsClan

Vorsichtig schlich ich durch das Dickicht des Waldes. Es war still, beinahe zu still...
Aufmerksam lies ich meinen Blick umher gleiten und schnupperte prüfend. Nichts. Kein Mensch, kein Hund, kein Dachs, kein Fuchs, kein sonstwas.
Aber trotzdem schien Vorsicht angebracht zu sein. Ich wagte einen flüchtige Blick über die Schulter um zu schauen, ob die schwarze Katze noch da war. Doch ich sah sie nicht, was allerdings nicht heißen musste, dass sie nicht da war.
Schulterzuckend setze ich meinen Weg fort und steuerte den Baum an. Halb hing er noch in seinen Nachbarbaum, halbh lag er schon am Boden. Noch ein prüfender Blick nach allen Seiten, dann sprang ich auf das Hinderniss und balancierte ein Stück weit noch oben. Die raue Rinde war perfekt und behinderte das Fortkommen kein bisschen...

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Besoeker
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Laubwald   Fr 4 Jan 2013 - 10:16

<--HimmelsClan Lager

Ich wurde auf dem Weg von Schleierglanz überholt und musste einen Zahn zulegen, um sie nicht zu lange warten zu lassen. "Okay, du bist schneller als ich gedacht hatte", meinte ich, als ich sie dann eingeholt hatte und sprng ebenfalls auf dan Baum. Ich setzte mich und leckte mir einmal über die Schulter, dann sah ich Schleierglanz an. "Ich glaub vor Füchsen oder Dachsen brauchen wir uns im Moment keine Sorgen zu machen", sagte ich zu ihr, behielt aber trotzdem die Umgebung im Auge.
Nach oben Nach unten
Schleierglanz

avatar


BeitragThema: Re: Laubwald   Fr 4 Jan 2013 - 10:26

Ich zuckte nur mit den Schultern. Ok, sie hatte Recht, aber sicher war sicher.
"Also, was willst du wissen?" Ich wante mich wieder an Dämonenhauch und fragte mich erneut, woher sie wohl diesen Namen hatte. Irgendwie passte er nicht ganz zu ihr. Aber irgendwie auch doch. Ein leichter Wind fuhr durch mein Fell und verkräuselte es. Ich blinzelte leicht und bereitete mich in Gedanken schon auf etwaige Vorträge vor, die, wie ich doch hoffte, nie gebraucht werden würde.
"Vielleicht was über das Leben im Clan zuerst? Also, über die Regeln und so?"
Abwartend sah ich sie an. Irgendwie war sie mir sympatisch und ich ertappte mich schon bei den Gedanken, wie ich mir vorstellte, wie es wohl wäre mit ihr Jagen zu gehen.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Besoeker
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Laubwald   Fr 4 Jan 2013 - 10:32

"Etwas über die Regeln zu wissen wäre schon gut, nicht das ich ausversehen eine breche und dann von einem ganzen Clan verscheucht werde. Wahrscheinlich ist eine davon nicht auf dem Territorium des SturmClans zu jagen", meinte ich. Es gab garantiert noch mehr Regeln die sie mir gleich erklären würde. Ich genoss den Wind der durch mein Fell wehte und sah kurz zum Himmel hoch. Ich mochte die Dunkelheit in der Nacht einfach.
Nach oben Nach unten
Schleierglanz

avatar


BeitragThema: Re: Laubwald   Sa 5 Jan 2013 - 3:40

Ich nickte leicht. "Also, dass kann jetzt etwas langweilig werden.", setzte ich an und blinzelte Dämonenhauch schelmisch zu. "Aber egal. Am wichtigsten ist, denke ich, dass du deinem Clan voll und ganz ergeben ist. Weil wenn du einmal drin bist, kannst du nicht auf's geratewohl kommen und gehen. Eigentlich muss dir der Clan wichtiger sein als alles was du hast. Sogar wichtiger als dein eigenes Leben. Natürlich kann dir niemand verbieten, dass du nicht dich mit Katzen aus den anderen Clan befreundest, aber dein Clan sollte stets die höchste Priorität haben."
Ich machte eine kurze Pause, um ihr Zeit zu geben, dass alles zu "verdauen". Erst nach ein paar Augenblicken fuhr ich fort. "Jeder Clan hat ein eigenes Terretorium, in dem er lebt und jagd. Die Terretorien eines anderes Clans zu betreten, ist streng verboten. Die Grenzen müssen täglich erneuert und kontrolliert werden, und fremde Katzen eigentlich sofort verrtieben werden. Auch für die Jagd gibt es Regeln. Zum Beispiel fängt man nie für sich sondern immer für den ganzen Clan. Jede Beute wird auf den Frischbeutehaufen gesammelt, bei dem man sich normalerweise bedienen kann. Allerdings werden die Jungen und die Ältesten immer zuerst versorgt. Und gejagd wird eh nur, um den Hunger zu stillen. Si vergält sich das generell mit dem Töten. Ein ehrenvoller Krieger oder Kriegerin tötet nie, oder vermeidet es. Im kampf und erst Recht sonst. Außer der andere bedroht dein Leben oder vertößt selber gegen die Gesetze. Wir sollen aber auch die Hauskatzen verachten. Keine Ahnung, welchen Sinn diese Regeln hat, aber es ist nun mal so. Dennoch kann auch dieses Gesetz außer Kraft treten, wenn es sich bei dem Hauskätzchen im ein Junges in Not handelt. Jungen muss immer geholfen werden, egal ob Streuner, Hauskätzchen, FeindesClan oder was-auch-immer."
Ich holte tief Luft und gönnte mir selber eine kleine Pause, auch, um Dämonenhauch Zeit zu geben, dass alles zu verdauen.
"Dies sind nur die Regeln, wie du dich zu verhalten hast. Es gibt noch einige andere.", fügte ich schließlich noch rasch hinzu.
"Aber hast du zu denen noch irgendwelche Fragen, ehe ich fort fahre?"

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Besoeker
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Laubwald   Sa 5 Jan 2013 - 4:11

Es war ziemlich viel was Schleierglanz mir da erzählte, aber einiges kam mir dann doch bekannt vor. Ich erinnerte mich daran, wie meine Mutter mit mir geschimpft hatte weil ich mit einer toten Maus gespielt hatte. "Also, die Regeln zum Verhalten kann ich mir glaub ich merken", sagte ich. "Also bisher hab ich keine Fragen zu den Verhaltensregeln. Wenn ich dochmal davor stehe eine zu brechen, dann erinnerst du mich bestimmt daran", scherzte ich. Mir war die Kätzin sympatisch, was nicht oft vorkam.
Nach oben Nach unten
Schleierglanz

avatar


BeitragThema: Re: Laubwald   Sa 5 Jan 2013 - 6:31

Ich lächelte offen. "Ja, wenn du willst. Aber auch sonst, spätestens wenn Amselstern mit dir schimpft, wirst du merken, dass etwas nicht stimmt.", erklärte ich lachend und legte leicht den Kopf schief. Ich selber war stets darauf bedacht, ja keine der Regeln zu brechen. Meine größte Angst galt wohl, dass irendetwas den anderen einen Grund geben könnte, mich rauszuschmeißen. Auch wenn ich wusste, dass so was nicht so schnell passieren würde.
Ich räusperte mich und wurde wieder ernst. "Dann gibt es natürlich noch Regeln über das allgemeine Leben im Clan. Wenn ein Krieger, oder besser gesagt ein Schüler, seinen Kriegernamen erhält, muss er eine Nacht lang schweigend Wache halten. Und ein Junges wird mit frühestens sechs Monden Schüler. Wenn der Anführer stirb, übernimmt der zweite Anführer dessen Postition. Und wenn dieser stirb oder sonst wie sein Amt abgibt, also, der zweite Anführer, muss vor Mondhoch ein neuer gewählt werden und das kann nur einer sein, der schon mal Mentor war."
Abwartend sah ich Dämmerhauch an.
"Willst du immer noch uns beitreten?", wollte ich schließlich zögernd wissen. Vielleicht hatte sie sich ja inzwischen umendschieden. Obwohl es schade wäre...

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Besoeker
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Laubwald   Sa 5 Jan 2013 - 7:04

"Also ich glaub ich könnte mich an die Regeln halten und wenn dein Anführer dann nichts dagegen hätte, würde ich gerne beitreten", sagte ich, dann zog das rascheln einer Maus meine Aufmerksamkeit auf sich. Ich sprang von dem Baum runter und schlich mich an die Maus an. Mit einem Sprung, hatte ich die Maus gefangen und tötete sie schnell, dann ging ich zurück zu Schleierglanz. "Willst du teilen oder es deinem Clan geben?", fragte ich mit der Maus im Mund.
Nach oben Nach unten
Schleierglanz

avatar


BeitragThema: Re: Laubwald   Sa 5 Jan 2013 - 7:49

Ihre Antworte erfreute mich mehr, als sie es wohl ahnen konnte. Ich wollte gerade zu einer Entgegnung ansetzten und ihr zu ihren Entschluss gratulieren, als ich bemerkte, wie ihre Aufmerksamkeit von mir abstreifte und sich auf etwas anderes richtete. Rasch machte ich meinen Mund wieder zu und wante vorsichtig den Kopf, um ihren Blick zu folgen. In diesen Moment sprang sie auch schon auf.
Aufmerksam und auch etwas Neugierig verfolgte ich ihren Vorgang. Ihr schwarzes Fell hob sich deutlich vom Grün des Grases ab. Aber ihre Lautlosigkeit und Geschmeidigkeit machten das gleich wieder wett. Ohne ein Geräusch zu verursachen pirschte sie vorwärts. Und dann. Angespannt beobachtete ich, wie sie zum Sprung ansetzte und im nächsten Moment auch schon auf der Maus landete. Ein kurzes Quieken ertönte und als Dämmerhauch sich umdrehte, war klar, dass sie erfolgreich war. Ich lächelte selig. Als sie dann wieder bei mir war, konnte ich mir ein Lob nicht verdrücken.
"Du bist eine gute Jägerin.", erklärte ich ihr und nickte anerkennend. Nicht, dass es sonderlich schwer war, eine Maus zu fangen. Ja, gerade das Leben von Streunern hing von den einzelnen Jagden ab. Aber trotzdem. Ihre Art war nicht die eines Anfängers oder von jemanden, der auf gut Glück Jagd machte.
Als sie wieder das Wort hob, schaute ich überrascht auf. Sie wollte die Maus nicht selber fressen? Annerkennung lag in meinen Blick, während ich ebenfalls antwortete: "Lass es uns zum Clan bringen. Wenn es dich nicht stören würde, würde ich dir gerne auch ein paar Fragen stellen. Also, was dein Leben und so angeht." Neugierig sah ich sie an. Wie würde sie reagieren? Zählte sie auch zu den Katzen, die nie über ihre Vergangenheit sprachen? Oder war sie eine, die damit nur so prahlte? Oder war sie ganz anders?

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Besoeker
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Laubwald   Sa 5 Jan 2013 - 8:05

Ich legte die Maus vor meine Pfoten, so dass ich den Mund frei hatte zum Sprechen. "Als Streunerin muss man jagen können, sonst ist man so gut wie tot", meinte ich als sie meinen Fang lobte. Ich nickte als sie meinte die Beute ins Lager bringen zu wollen und überlegte kurz, was sie wohl über mich wissen wollte. "Okay, wenn du Fragen hast dann stell sie ruhig", sagte ich und überlegte was genau Schleierglanz nach dem beantworten ihrer Fragen von mir halten würde.
Nach oben Nach unten
Schleierglanz

avatar


BeitragThema: Re: Laubwald   Mo 7 Jan 2013 - 4:36

Ich lächelte dankend und erhob mich. "Ok, nimmst du das Mäuslein?" Auffordernd sah ich sie an und sprang mehr oder weniger elegant von unseren Quatsch-Baum hinunter. "Die Fragen könnte ich dir ja auch während wir laufen stellen, oder?"
Freundlich sah ich sie an. Was würde Amselstern wohl dazu sagen? Meine Ohren legten sich leicht nach vorne und drehten sich dann zur Seite. Aufmerksam horchte ich die Umgebung ab, routinemäßig. Dann wante ich mich wieder an Dämonenhauch. "Sag mal,", begann ich vorsichtig und musterte sie unauffällig. Hoffentlich trat ich diesmal nicht wieder in ein Fettnäpfchen, "wie kamst du eigentlich zu deinen Namen?"

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Besoeker
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Laubwald   Mo 7 Jan 2013 - 4:44

"Okay, ich nehm das Mäuslein", sagte ich, hob die Maus hoch und sprang von dem Baum. Ich horchte ebenfalls kurz, ob es hier vielleicht gefährlich wurde, aber es war still. Schleierglanz Frage fand ich dann aber doch etwas markwürdig, ließ es mir aber nicht anmerken. "Den Namen hab ich von meiner Mutter, sie meinte irgendjemand den sie kannte hat ihn mal vorgeschlagen", erzählte ich durch die Maus hindurch. Ich selbst hatte diesen jemands allerdings nie kennen gelernt, auch wenn mich interessiert hätte wie die Katze so war.
Nach oben Nach unten
Schleierglanz

avatar


BeitragThema: Re: Laubwald   Do 10 Jan 2013 - 2:29

Ich nickte leicht. Also schien ihr Name nicht mit irgendeiner besonderen Begebenheit oder so zusammen zu hängen. Das war irgendwie ... beruhigend. Was für eine Begebenheit könnte denn schon mit den Namen "Dämonenhauch" zusammen hängen und positiv sein? Ok, ich konnte mich auch total irren und es gab welche, aber irgendwie verband ich diesen Namen eher mit etwas negativen als mit etwas positiven. Auch wenn die Streunerin auf jeden Fall zu "positiv" gehörte. Ich lächelte. "Schön. Deine Mutter, lebt sie eigentlich noch?", fing ich ihre andere Aussage auf, um sie weiter zu spannen, "Sie war auch Streunerin, oder?"
Ich fiel in ein lockeres Tempo in Richtung meines Clans. Wir konnten ja auch im Gehen weiter reden.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Besoeker
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Laubwald   Do 10 Jan 2013 - 4:03

Ich folgte Schleierglanz und als sie nach meiner Mutter fragte überlegte ich kurz, ob vielleicht das Thema wechseln sollte, da ich nicht gerne darüber sprach. "Meine Mutter war eine Streunerin, jetzt ist sie tot", antwortete ich mit dem für mich eigentlich üblichen, nüchternen Tonfall. Ich beschleunigte etwas das Tempo, damit wir schneller wider beim Lager ankamen, auch wenn ich mir bei der Richtung nicht zu hundert Prozent sicher war, aber ich würde es schon finden, ansonsten würde Schleierglanz mir schon bescheid geben.
Nach oben Nach unten
Schleierglanz

avatar


BeitragThema: Re: Laubwald   Do 10 Jan 2013 - 9:08

Als ich merkte, dass Dämmerhauch stehen geblieben war, wante ich kurz meinen Kopf weg und hielt inne. Sie schien zu überlegen, zu zögern. Ich setzte schon zu einer Entschuldigung an, und das sie mir nichts sagen musste, was ihr unangenehm war, als sie auch schon antwortete. Ich nickte leicht und sah ihr mitfühlend in die Augen. Sie war also tot. Überall war der tot, anscheinend auch in ihren Leben.
"Das... tut mir Leid.", murmelte ich leise, aber dennoch gut hörbar und lief wieder los, um mit ihr auf einer Höhe zu sein. "Hier, wenn dir etwas unangenehm ist zu sagen, muss ich es auch nicht erfahren."
Ich versuchte, einen Blick in ihre Augen zu erhaschen. Was dachte sie? War es ok, wenn ich weiter fragte, oder sollte ich es lieber lassen?
"Du,", fing ich nach einiger Zeit nochmal zögernd an, "willst du mir vielleicht etwas aus deiner Vergangenheit erzählen? - Nur wenn du willst. Du musst nicht.", fügte ich nach ein paar Atemzügen hastig hinzu und warf einen Blick auf ihren Kopf. Das war wohl das einzige negative daran, wenn man während des Laufens redete; es gab kaum Blickkontakte.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Besoeker
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Laubwald   Do 10 Jan 2013 - 9:39

"Ich glaub nicht das meine Vergangenheit wirklich interessant ist, aber wenn du meinst", sagte ich durch die Maus hindurch. "Meine Mutter und ich sind viel herum gereist und sie hat mir schon früh das Jagen und Kämpfen beigebracht, damit ich auch allein zurecht kam fals sie früher sterben sollte. Zu anderen Katzen hatte ich nie wirklich Kontakt, auch wenn wir vielen begegnet sind. Als ich so um die sieben Monde alt war starb meine Mutter und ich wanderte alleine umher", erzählte ich. Es war meine Vergangenheit in Kurzfassung.
Nach oben Nach unten
Schleierglanz

avatar


BeitragThema: Re: Laubwald   Fr 11 Jan 2013 - 2:44

Aufmerksam verfolgte ich ihrer Erzählung und nickte hin und wieder leicht. Anscheinend hatte sie die typische "Streuner-Vergangenheit". Nachdenklich richtete ich meinen Blick wieder nach vorne. Was sollte ich jetzt sagen? Man konnte ja nicht sagen, dass ihr Leben ein zuckerschlecken gewesen war, oder? Aber welches Leben war das schon? Selbst die verhätschelten Hauskätzchen hatten ja mit den ein oder anderen Problem zu kämpfen, so klein und unwichtig diese in unseren Augen auch zu sein schienen. Die Grenze zum Clan kam immer näher. Routinemäßig verlangsamte ich das Tempo und zuckte leicht mit den Schnurrhaaren. Dämonenhauchs Duft war mir inzwischen wohl bekannt und hatte fast schon etwas vertrauliches an sich. Interessant, wie schnell die Kätzin mir nicht mehr wie eine Fremde vor kam. War das normal?
"Wir sind gleich da." Überflüssigerweise blieb ich stehen und sah die Schwarze an. "Hoffen wir, dass es keinen Ärger gibt."

>>Grenze oder Lagerplatz vom HimmelsClan?

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Besoeker
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Laubwald   Fr 11 Jan 2013 - 3:10

"Das hoffe ich auch, ansonsten muss ich dann wohl wider gehen", sagte ich und blieb ebenfalls stehen. Ich konnte nur hoffen, das man mich nicht vertreiben würde, aber das würde ich ja früher oder später schon noch herausfinden. Ich dachte kurz daran wie es wäre in einem Clan zu leben und die Vorstellung nicht mehr so allein zu sein war nicht schlecht. Der Wind wehte kurz durch mein Fell und ich blieb noch einen Moment stehen, dann folgte ich Schleierglanz und hoffte das ich dem Clan beitreten durfte.

--> HimmelsClan Lager
Nach oben Nach unten
Sansa

avatar


BeitragThema: Re: Laubwald   Fr 29 März 2013 - 23:08

Elegant sprang Sansa ab und landete leichtfüßig auf dem Ast unter ihr. Das Donnergrollen kündigte mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Gewitter an, was die Kätzin nicht unbedingt freute. Sie hasste Regen und Gewitter, von schlechtem Wetter wurde sie schlecht gelaunt. Obwohl sie das ja auch bei normalem Wetter war. Aber meistens war sie noch erträglich, jedenfalls gegenüber Rhok, ihrem Bruder. Allerdings begegneten sich Sansa und Rhok nicht tagtäglich.

Rhok kam selten her, vielleicht um ihr aus dem Weg zu gehen, vielleicht auch einfach weil er keine Lust hatte. In Gedanken versunken sprang Sansa auf den nächsten Baum. Geräuschlos, so dass keiner sie bemerkte, weder Beute noch andere Katzen. Obwohl die Katzen aus diesen Clans sowieso eher selten herkamen. Trotzdem bevorzugte die Kätzin es keinen Mucks zu machen, doch das machte sie meistens nicht. Jedenfalls nicht wenn sie sich auf Bäumen befand. Seit sie hier wohnte, und sogar schon vorher verbrachte sie die meiste Zeit auf Bäumen. Dort oben fühlte sie sich sicherer, außerdem achteten die meisten nicht auf die Bäume sondern eher auf den Boden. Aber eigentlich wäre es ja mal ganz lustig auf eine andere Katze zu treffen. Seit gestern Abend war ihr die Lust auf ihren Bruder vergangen, da sie sich gestritten hatte und Sansa dieses mal nicht angekrochen kommen wollte. Allerdings wäre ein wenig Gesellschafft nicht schlecht, vielleicht ein hübscher Kater. Sansa dachte an Charly zurück. Sie waren an der Reise hier her bei ihm vorbeigekommen, und...
Ein Vogelzwitschern riss sie aus ihren Gedanken und sie prüfte die Luft. Am besten wäre es, wenn sie jetzt jagte, je nach dem wie lange das Gewitter noch anhalten würde, hatte sie keine große Lust im Regen irgendwelchen Tieren nachzu laufen. Der Vogel zwitscherte munter weiter, nichtsahnend, dass in dem Baum über ihm sein Tod lauerte.
Sansa wog den Abstand zum Vogel ab. Er saß auf dem Boden, sie auf einem Ast, doch das stellte kein Problem dar. Geräuschlos sprang sie ab und landete auf dem kleinen, fedrigen Tier, welches sie mit einem schnellen Biss tötete. Elegant war ihr Sprung trotzdem gewesen, wahrscheinlich besser als der der anderen Katzen die hier wohnten
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Splitterherz

avatar


BeitragThema: Re: Laubwald   Di 2 Apr 2013 - 7:30

Ein herrlicher Tag - wirklich. Schwarzer Himmel, über und über bedeckt von Wolken; kein einziger Sonnenstrahl; Donnergrollen. Kein bisschen würde ich mich wundern, wenn es im nächsten Moment anfangen würde zu regnen. Scheußlich - sowas sollte verboten werden.
Mein Blick war auf meine Pfoten gerichtet, während ich durch den Wald lief. Während einem Gewitter im Wald zu sein war wahrhaftig keine gute Idee, aber ich war bereit, beim ersten Regentropfen das Weite zu suchen. Falls es soweit kommen sollte, was leider ziemlich wahrscheinlich war.
Natürlich war ich nicht aus Zucker, doch nass werden wurde ich trotzdem nicht gerne. Mein Fell war allzu schnell durchnässt und vollgesogen. Und das, obwohl es eigentlich recht kurz war. Mein Beileid an alle langhaarigen Katzen. Das musste wirklich eine Strafe des SternenClans sein. Und dabei fühlte ich mich doch schon benachteiligt. Was vielleicht daran lag, dass ich mit nichts zufrieden war.
Die ganze Zeit lauschte ich halbherzig - wer würde es schon wagen mich anzugreifen? Das konnte nur ein Idiot sein, wirklich. Auf Frischbeute hatte ich im Moment keine Lust. Hungrig war ich nicht und Lust aufs jagen hatte ich auch nicht. Hatte ich erst mal ein Beutestück, würde ich es selbstverständlich essen. Und bei meinem Glück würde es dabei anfangen zu regnen. Das wäre wirklich zu typisch.
Zu gern würde ich sagen, dass irgendwo jemand ist, der mich erwartet und der mich bei sich aufnimmt, wenn ich komme. Einen Freund. Doch ich hatte keinen wirklichen Freund, der auf mich wartete. Auch wenn ich mir - irgendwie - einen wünschte. Natürlich würde ich es nicht zugeben. Nein, ich war alleine gut dran und ich brauchte keinen Babysitter. Auf keinen Fall.

Auf einmal horchte ich auf. Schnell prüfte ich die Luft. Da war jemand. Eine jemand. Eine Kätzin, nicht weit entfernt. Sie jagte gerade. Sie war dabei, einen Vogel zu fangen. Ihr Sprung sah mehr oder minder elegant aus. Typisch Kätzinnen. Sie achteten nicht auf Schnelligkeit, sondern auf ihr Aussehen. Auf einen Blick konnte man so sagen, um welches Geschlecht es sich handelte.
Lässig schlenderte ich auf sie zu. Sie hatte graues, langes Fell. Gar nicht mal so schlecht. Ich würde mir die Kleine auf jeden Fall näher angucken. Ich beschloss, sogar auf eine gemeine Bemerkung zu verzichten und sie nett zu begrüßen - jedenfalls für meine Verhältnisse.

"Na, was machst du den hier bei solchem Wetter?", rief ich ihr zu und blieb stehen.

Im Schatten, den die Bäume warfen, war es kühl, im Vergleich zum eher warmen Wetter. Angenehm kühl. Ich mochte Wälder - das Rauschen der Bäume und das Rascheln der Blätter wirkte nach einem anstrengenden Tag als sexiest Cat alive wirklich beruhigend.


Sometimes solutions aren't so simple
I close both locks below the window I close both blinds and turn away Sometimes solutions aren't so simple Sometimes goodbye's the only way And the sun will set for you The sun will set for you And the shadow of the day Will embrace the world in grey And the sun will set for you In cards and flowers are on your window Your friends all plead for you to stay Sometimes beginnings aren't so simple Sometimes goodbyes the only way
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Laubwald   

Nach oben Nach unten
 

Laubwald

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-