Kleiner Bach

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Spielleitung

avatar


BeitragThema: Kleiner Bach   So 9 Sep 2012 - 6:39

das Eingangsposting lautete :

Der Kleine Bach ist kaum breiter als ein Katzenschwanz lang, man könnte einfach von einer Seite zur anderen springen, ohne dass es anstrengen würde. Dennoch ist er die Grenze zwischen dem SturmClan und dem HimmelsClan und sollte nicht übersprungen werden. Hier kann man vor allem Mäuse und Singvögel erbeuten, da rundherum große Bäume stehen, die auch Schutz vor Regen geben. Außerdem lassen sich hier einige Heilkräuter finden.

Hier könnt ihr eure Wörteranzahl prüfen: *klick*


**Keine PNs an diesen Account!**
**Kein Support unter diesem Account!**
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://burninghorizon.freiforum.com

AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kleiner Bach   Sa 15 Dez 2012 - 2:44

Nebelflügel nahm wortlos zur Kenntnis, dass der Kater sie nicht für bedrohlich hielt. Naja, sie hatte schließlich doch auch nicht wirklich vorgehabt, bedrohlich oder angriffslustig auszusehen, nicht wahr? Dennoch traf es sie ein wenig, dass er nicht davon ausging, dass sie sehr wohl bereit zur Verteidigung war.
Doch Glassplitter war freundlich und zuvorkommend, er vertraute ihr sogar ein paar Informationen an, die wahrscheinlich gar nicht für ihre Ohren bestimmt waren.

Mein Beileid“, miaute Nebelflügel ergriffen.

Sie kannte die braungetigerte Kätzin Ahornflut – und mied sie mit Prinzip. Es war wider ihrer Natur, solch einer Kätzin lange ihre Aufmerksamkeit zu schenken, Nebelflügel wollte schließlich auch einmal zu Wort kommen.

Ich bin allein“, meinte sie weiter, „und hänge ein wenig meinen Gedanken nach.

Ob der HimmelsClan in letzter Zeit auch öfter Besuch von Streunern erhielt? Wie dem auch sei, heute Abend war Große Versammlung, da würde Nebelflügel ihren kaum merkbaren Durst an Informationen stillen können.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kleiner Bach   Sa 15 Dez 2012 - 3:59

it's too cold outside
Der Kater war sich nicht sicher, ob das Beileid ironisch gemeint war oder nicht. Er beließ es dabei. Er war es gewohnt, Sachen falsch zu verstehen und sich durch Fragen dumm darstehen zu lassen. Er legte den Kopf schief. Die Kätzin war zum nachdenken hier her gekommen. Sie war ihm vorhin schon bedrückt vorgekommen, doch er sagte nichts. Er war es gewohnt, den Mund zu halten, wenn er nicht wusste, was er sagen sollte. Er musterte die Kätzin ein letzes mal.

» Ich muss wieder los. Wir sehen uns. «, meinte er und lächelte kurz. » Hoffentlich. «

Er drehte sich um und lief zu Ahornflut, Seelenpfote und Tropfenpfote. Er hoffte, keiner der drei hatte ihn belauscht. Er konnte es sich nicht leisten, Illoyalität von seinen Clänkameraden vorgeworfen zu bekommen. Anscheinend gab es in seinem Clan Katzen, die ihn auch grundlos nicht mochten Er wollte gar nicht wissen, wie sie darauf reagieren würden, wenn er etwas mit einer SturmClan-Kätzin anfangen würde. Er setze ein angdeutetes Lächeln auf, als er zu seinem Clankameraden kam. Er nickte in Nebelflügels Richtung.

» Von der da brauchen wir glaube ich keine Bedrohung erwarten. «, sagte er und versuchte dabie, seine Stimme beinahe abschätzig klingen zu lassen. Er redete so leise, dass Nebelflügel es unmöglich hören könnte.

Immer hatte er sich eine Kätzin gewünscht, die ihn respektierte und die er mochte. Immer, wenn er eine hübsche Kätzin getroffen hatte, hatte er in der Vergangenheit den Mund nicht auf bekommen. Wieso war es ausgerechnet Nebelflügel aus dem SturmClan, bei der er sich zum ersten mal wirklich an der richtuge Adresse fühlte? Wieso war es nicht irgendjemand aus seinem Clan? Weil in seinem Clan keine Kätzin war, die ihn auch nur im mindesten verstand. Glassplitter wusste es, doch es war unangenehm, so zu denken.
Er war sich sicher, Nebelflügel vergessen zu können. Die Erinnerung an sie würde schwächer werden. Er würde sich nicht mit ihr treffen. Es war...schwachsinnig. Er war schwachsinnig. Er bildete sich ein, von der Stellvertreterin des SturmClans gemocht zu werden. Er schwor sich, mit niemandem darüber zu reden. Nur über seine Leiche.
Nach oben Nach unten
Engelsherz

avatar


BeitragThema: Re: Kleiner Bach   Sa 15 Dez 2012 - 23:00

Aufgeregt lief Tropfenpfote umher. Hier roch es total anders als im Lager, er roch verschiedene Gerüche. Mit hoch aufgerichteten Schwänzchen rollte er überall herum, versuchte überall gleichzeitig etwas neues zu finden. Da sah er eine graue Kätzin. Sie war, im Gegenteil zu Schneehauch und Ahornflut nicht gerade die hübscheste, aber wenigstens schien sie nett zu sein, denn Glassplitter unterhielt sich mit ihr. Tropfenpfote wollte grade zu ihnen laufen, als Glassplitter zurück kam. Irgendwie war sein Mentor anders als sonst. Wenn er in einem vernichtenden Ton über Ahornflut oder so sprach, merkte man wie sehr er sie verachtete, aber als er über diese Kätzin sprach, hörte er sich.... Anders an. Nicht wirklich überzeugend. Den anderen fiel es wahrscheinlich nicht auf, aber sowas bemerkte Tropfenpfote schnell. Er guckte seinen Mentor an. Aber dann fiel ihm was anderes ein: He, Glassplitter, ist sie nicht auf unserer Grenze? Immerhin hatten Ahornflut und Seelenpfote nicht die Freundlichkeit erwiesen, im diese zu zeigen.

You can tell she's a princess She doesn't need a crown You can tell she's a princess She'll turn the world around The shoulders are back You'll never see her slack And even if she falls She'll laugh and stand up tall
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kleiner Bach   Mo 17 Dez 2012 - 3:22

Nebelflügel schaute dem Kater nachdenklich hinterher, ihr Blick verfolgte jeden seiner Schritte, jede Bewegung nahm sie wahr. Er war nicht auffällig, nein, eher auffällig unauffällig, wie er sich verhielt. Sein letztes Wort hallte noch immer in ihrem Kopf wieder. Hoffentlich. Ja, hoffentlich würde sie ihn wiedersehen und sich mit ihm unterhalten, er war freundlich, gar nett und etwas Besonderes.

Energisch schüttelte die Graue ihren Kopf und ihr Blick fing den des gestreiften Schülers auf, der zu Glassplitter gelaufen kam. Ob es sein Schüler war? Höchstwahrscheinlich. Freundlich nickte sie dem Kleinen zu, dann stand sie auf, markierte die Grenze neu und schlenderte dann leichten Schrittes zurück ins Lager des SturmClans. Ihre Gedanken wirbelten – aber nun mit positiven Gedanken.

tbc. SturmClan Lager
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kleiner Bach   Mo 17 Dez 2012 - 7:51

Patrouille

Ahornflut lief weiter in Richtung Grenze bis sie am kleinen Bach angekommen waren, sie entdeckte kurz eine graue Kätzin, vermutlich Tintenstern, die im Bach ein wenig umher schwomm und dann in ihrem Terretorium wieder verschwand. Merkwürdig diese Katzen aus dem SturmClan, machen sich freiwillig die Pfoten nass... Dann wand wie ihre Aufmerksamkeit dem Weg zu und makierte einen Baum der am Bachufer stand. Sie blickte in den Himmel, ein paar Wolkenfetzen schwebten schwerelos in dem Blau herum. manchmal wünschte ich mir, ich wäre eine Wolke, ich hätte keine Sorgen, müsste nur in der Gegen herumschwirren, mal hier mal da... Als sie so über ihr doch nciht so perfektes Leben nachdachte verringerte sie ungewollt ihr Tempo.Glassplitter übernimmst du bitte die Führung? Ich .... ich komme gleich nach. zumersten mal erklang ihre Stimme in dem Wohlklang der der SternenClan ihr gegeben hatte, sie war weich, samtig... einfach schön. Ahornflut's Augen waren nicht mit dem schelmischen glänzen gefüllt welches ihre Augen erstrahlen ließ wenn sie andere gegen sich aufhetzte, nein, ihre Augen waren getrübt, blickten unsicher drein. Sie blieb stehen und nickte Glassplitter freundlich zu und überließ ihm die Patrouille.

Ahornflut wandte sich ab und trabte zu einem Platz der ihr gut genug erschien. Sie kratzte den Boden auf und eine Welle von Traurigkeit überschwemmte sie, eine glitzernde Tränze rann über ihr Gesicht und ließ das Fell dunkler werden. Was bin ich nur geworden, keiner möchte mich haben, niemand mag mich... Ich bin eine Heuchlerin, jawohl!! Sie bleckte die Zähne als würde sie grade kämpfen, eigentlich tat sie dass ja auch, ein Kampf gegen ihr Ego.
Nach oben Nach unten
Besoeker
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kleiner Bach   Mo 17 Dez 2012 - 8:29

Ich hatte die Katzen weiterhin beobachtet und sah dann, wie sich Tropfenpfote und kurz darauf noch eine andere Kätzin zu dem grauen Kater gesellten. Die getiegerte Kätzin schien ein paar Worte mit dem Kater zu wechseln, dann ging sie etwas abseits und kam gefährlich nahe an mein Versteck heran. So ein Mist, wenn ich mich jetzt hier weg bewege, werde ich von den anderen bemerkt, aber wenn ich hier bleibe, dann passiert höchst warscheinlich genau das gleiche, dachte ich. Mit zwei Katzen und einem Schüler konnte ich es garantiert nich aufnehmen und Dye schien irgendwie in Gedanken versunken zu sein, so sah es zumindest aus.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kleiner Bach   Do 20 Dez 2012 - 2:13

Wer will?

<------SCL
Nachtblüte trabte zum Wasser. Sie senkte ihr Haupt uns leckte mit ihrer Zunge etwas Wasser auf. Nachdem der Durst der Kätzin gestillt war, sah sie sich um. Etwas weiter entfernt saßen HimmelsClan Katzen. Die Kätzin beachtete diese aber nicht lange, da sie auf ihrer eigenen Seite waren und es nicht so schien, als wollten sie das ändern.
Nachtblüte ließ sich auf einem kleinen Felsen, ein paar Baumlängen vom Bach entfernt, nieder. Sie begann ihr Fell zu waschen. Das hatte es auch dringend nötig! Die kurze Reinigung im Lager hatte fast nichts verändert. Regelmäßig fuhr die Zunge der Kriegerin über ihren Körper.
Als sie endlich fertig war, streckte sie sich auf dem warmen Felsen aus und ließ sich von der Sonne Aufwärmen. Wärenddessen verfiel Nachtblüte in einen dämmrigen Zustand.
Nach oben Nach unten
Besoeker
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kleiner Bach   Do 20 Dez 2012 - 3:09

Nachtblüte

So langsam wurde mir die Situation doch zu brenzlig und ich entschied mich dafür, den Rückzug anzutreten als die Katzen abgelenkt waren. Leise und schnell verließ ich mein Versteck und lief auf den Bach zu. Mit einem Sprung war ich auf der anderen Seite und setzte meinen Weg gedankenverloren vort in der Hoffnung, das es bald dunkler werden würde, doch in dieser Jahreszeit wurde es erst spät dunkel. Ohne bemerkt zu haben, wo mich meine Pfoten hintrugen, stand ich nun vor einem kleinen Felsen, auf dem eine Katze lag und sich anscheinend sonnte. Ich wollte gerade weggehen ohne bemerkt zu werden, da trat ich auf einen trockenen Ast, der ein Knacken von sich gab.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kleiner Bach   Do 20 Dez 2012 - 3:33

Dämonenhauch

Nachtblüte wurde von einem Knacken geweckt. Ruckartig hob die Kriegerin ihren Kopf. Sie kniff die Augen gegen das Sonnenlicht zusammen. Vor ihr stand einen Katze! Nachtblüte sprang sofort auf. Ihr Rückenfell stellte sich auf und sie bleckte die Zähne. Was tust du hier? Wer bist du? fragte die Schwarze die Streunerin unfreundlich. Nun betrachtete sie die Kätzin vor ihr geneuer. Sie sah nicht gefährlich aus, deshalb legte sich das Fell von Nachtblüte wieder. Erneut stellte sie die selben Fragen, diesmal freundlicher. Wer bist du? Warum bist du hier? Das ist Gebiet des SturmClans. Streuner wie du sind hier nicht besonders beliebt. Nachtblüte setzte sich wieder als sie auf eine Antwort wartete, blieb aber trotzdem angespannt. Man konnte nie wissen.
Nach oben Nach unten
Besoeker
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kleiner Bach   Do 20 Dez 2012 - 3:44

Nachtblüte

Als die fremde Kätzin mich entdeckte, fauchte sie mich an und fragte nach meinem Namen, beruhigte sich kurz darauf aber, doch die Frage blieb die gleiche. "Dämonenhauch", sagte ich wie immer knapp und ignorierte die andere Frage, welche eine ausführlichere Antwort als nur meinen Namen gebraucht hätte. Ich betrachtete die Kätzin eingehend und schätzte innerlich meine Chancen ab einen Kampf gegen sie zu gewinnen, sollte es überhaupt so weit kommen. Das ist also SturmClan Gebiet, dachte ich und erinnerte mich kurz daran, was Tropfenpfote mir früher einmal darüber erzählt hatte nachdem ich ihn vor dem Fuchs gerettet hatte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kleiner Bach   Do 20 Dez 2012 - 3:51

Dämonenhauch

Nachtblüte bemerkte, dass Dämonenhauch ihre Chancen auf einen Sieg abwog. Sie hatte aber keinesfalls vor zu Kämpfen! Also... Dämonenhauch. Da ich eine SturmClankriegerin bin, muss ich alles tun um meinen Clan zu schützen. Am Besten wäre es, wenn du einfach verschwindest. Für dich und für mich. Solltet du das nicht tun, tja, dann wird es wohl zu einem Kampf kommen. Also? Nachblüte hoffte, dass die Streunerin vernünftig war und sich schleunigst aus dem Staub machte. Ihr war gerade keineswegs nach Kämpfen zumute.
Nach oben Nach unten
Besoeker
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kleiner Bach   Do 20 Dez 2012 - 4:00

Nachtblüte

Ich konnte der Kätzin durchaus ansehen, das sie nicht die geringste Lust auf einen Kampf hatte, aber ich hatte genauso wenig Lust mir von irgendjemandem sagen zu lassen wann ich zu gehen hatte. Ich tat so als würde ich über ihre Worte nachdenken, dann ging ich ein paar Schritte zurück und setzte mich. "Tut mir leid, aber ich habe im Moment keine Lust irgendwohin zu verschwinden", sagte ich mit Tonloser Stimme. Was machst du hier eigentlich? Bist du wirklich so verrückt dich jetzt mit einer anderen Katze anzulegen? , fragte eine Stimme in meinem Kopf der ich nur halbwegs Aufmerksamkeit schenkte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kleiner Bach   Do 20 Dez 2012 - 4:08

Dämonenhauch

Oh nein! Will diese Katze Ärger? Nachtblüte stand genervt wieder auf. In ihrer Stimme war aber nichts davon zu hören. Diese erklang ruhig, wenn auch ein bisschen weniger freundlich als vorhin. Bitte, geh einfach. Ich habe kein großes Problem damit, wenn du hier herumsitzt. Aber du! Gehe einfach freiwillig, okay? Das ist das beste für uns beide. Die Kriegerin betete förmlich, dass diese Kätzin Vernunft annehmen würde. Gleichzeitig spannte sie aber auch ihre Muskeln an und machte sich auf einen Kampf, den sie keineswegs wollte, bereit.
Nach oben Nach unten
Besoeker
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kleiner Bach   Do 20 Dez 2012 - 4:16

Nachtblüte

Erst behaupten sie habe kein Problem damit wenn ich hier herumsitze und dann wieder verlangen das ich gehe. Kann die Kätzin sich auch mal entscheiden?, verlangte ich in Gedanken und leckte mir kurz über eine Stelle an meiner Schulter, die sich in den letzten Monden immer wieder entzündet hatte und verfluchte innerlich jeden einzelnen Fuchs. Ich entschied mich, es nicht auf einen Kampf ankommen zu lassen und ging wider zum Bach wo ich zögerlich stehen blieb, nicht weil ich unbedingt bleiben wollte, sondern weil ich überlegte wie ich am besten springen und landen sollte um meine Schulter si wenig wie möglich zu belasten.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kleiner Bach   Do 20 Dez 2012 - 4:30

Dämonenhauch

Nachtblüte atmete erleichtert aus, als Dämonenhauch sich endlich in Richtung Bach entfernte. Sie wollte sich schon umdrehen und zurück ins Lager laufen, als ihr einfiel, dass sie noch hier bleiben musste. Die Streunerin konnte ihre Meinung immer noch ändern und sobald Nachtblüte weg war, die ganze Beute stehlen. Deshalb beschloss die Kriegerin noch so lange zu warten, bis Dämonenhauch weit genug weg war. Danach konnte sie zurück ins Lager laufen und ihrer Anführerin von den Geschehnissen berichten.
Nach oben Nach unten
Besoeker
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kleiner Bach   Do 20 Dez 2012 - 4:38

Nachtblüte

Meine Gedanken arbeiteten auf hochturen, während ich mit leicht finsterer Miene das Wasser betrachtete. Die Möglichkeit zur anderen Seite zu schwimmen bestand natürlich auch noch, aber zum einen hasste ich Wasser und zum anderen würde das Wasser in der Wunde brennen, also nlieb ich unschlüssig stehen und bearbeitete den Boden mit meinen Krallen auf der Suche nach einer einfachen und trockenen Lösung. Gibt es denn echt keinen Weg ohne Wasser wo ich einfach ganz gemütlich rübergehen kann und auch nicht springen muss? Ich hätte wohl doch auf Tropfenpfotes Tipp hören sollen den er mir gegeben hatte, fluchte ich.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kleiner Bach   Do 20 Dez 2012 - 4:51

Dämonenhauch

Warum steht diese Kätzin hier herum, als wäre sie am Boden angewachsen?, wunderte sich Nachtblüte. Konnte sie nicht einfach verschwinden?
Doch als die Kriegerin Dämonenhauch genauer betrachtete, fiel ihr auf, dass die Streunerin nicht so wirkte als wäre sie freiwillig noch hier. Als Nachtblüte sich genauer an das vorige Verhalten der Kätzin erinnerte fiel ihr etwas wichtiges ein: Sie hatte sich die Schulter geleckt! Wahrscheinlich hatte sie eine Verletztung.
Mitleid erfüllte Nachtblütes Körper. Ohne Clan musste es schrecklich sein! Wer kümmerte sich um Streuner wenn sie krank waren?
Langsam trottete die Kriegerin zu Dämonenhauch. Brauchst du Hilfe? Ich kenne eine Stelle, an der man gut durch den Bach gehen kann. Das Wasser reicht dort gerade über die Pfoten., fragte Nachtblüte, als sie bei der Streunerin angekommen war und blickte ihr in die Augen. Warum hilfst du dieser Streunerin? Du bist eine Clankatze! Streuner haben sich nicht zu interessieren! sprach eine innere Stimme zu Nachtblüte, doch sie verdrängte diese.
Nach oben Nach unten
Besoeker
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kleiner Bach   Do 20 Dez 2012 - 5:00

Nachtblüte

Als ich die Schritte der Kätzin hinter mir hörte, dachte ich zuerst sie wolle mir wider sagen das ich verschwinden sollte, doch sie fragte nur, ob sie mir eine Stelle zeigen sollte, an der das Wasser nicht so tief war. "Das wäre hilfreich, wie heißt du eigentlich?", meinte ich und sah die Kätzin kurz dankend an. Scheint so, als wären nicht alle Clankatzen so Herzlos wie andere Streuner sie immer beschreiben. Ob die Streuner, die von den Clankatzen erzählen überhaupt schonmal eine Clankatze getroffen haben bleibt auch noch offen, dachte ich. Aber ein Leben in einem Clan ist bestimmt einfacher als ein Leben als Streunerin, fügte ich meinen Gedanken hinzu.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kleiner Bach   Do 20 Dez 2012 - 5:07

Nachtblüte freute sich sehr über Dämonenhauchs offene Antwort. Sie hatte schon befürchtet, dass die Streunerin sie abweißen würde. Anscheinend hatte sie sich geirrt.
Ich heiße Nachtblüte. antwortete die Kriegerin auf die Frage. Dann trottete sie langsam stromaufwärts. Kommst du? Es ist nicht weit von hier. Ein paar Baumlängen stromaufwärts. Nachtblüte ging langsam los. Sie wollte die verletzte Schulter der Streunerin nicht unnötig belasten. Nach einigen Schritten blieb sie stehen und drehte sich um, um auf Dämonenhauch zu warten.
Nach oben Nach unten
Besoeker
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kleiner Bach   Do 20 Dez 2012 - 5:14

Nachtblüte

"Ich komme schon", sagte ich und trottete Nachtblüte hinterher. Nun kenne ich also schon zwei Clankatzen, Nachtblüte aus dem SturmClan und Tropfenpfote aus dem HimmelsClan, aber warum gibt es zwei verschiedene und nicht einen großen?, überlegte ich, aber die Gedanken anderer Katzen zu entschlüsseln lag mir nicht besonders also beließ ich es dabei. Während ich diesen Gedanken nachhing, lief ich fast in Nachtblüte hinein, die stehen geblieben war um auf mich zu warten. Ich blieb stehen und wartete darauf, das sie weiter ging. "Ich hab mal eine Frage, was hättest du gemacht wenn ich Beute auf deinem Territorium gefangen hätte?", fragte ich Nachtblüte interessiert.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kleiner Bach   Fr 21 Dez 2012 - 21:00

Dämonenhauch

Nachtblüte ließ ein amüsiertes Schnurren hören, als Dämonenhauch knapp vor ihr bremste. Sie stand wieder auf und ging los. Währenddessen beantwortete sie die Frage der Streunerin. Naja, dann hätte ich gegen dich kämpfen müssen, also dich verjagen. Das solltest du jetzt eigentlich auch tun! meldete sich wieder die Stimme, doch Nachtblüte ignorierte sie. Diese Kätzin brauchte ihre Hilfe! Weist du, es ist so: Jedes Stück Beute ist lebenswichtig für meinen Clan. Und weil ich alles tun muss - und will - um meinem Clan zu helfen, müsste ich die Beute, die du gestohlen hättest, wieder zurückholen. Egal wie. Nachtblüte beendete ihre Rede und atmete erleichtert aus. Ohne darauf zu warten, dass die Streunerin folgte, lief die Kriegerin weiter. Sie behielt aber immer ein gemächliches Tempo, damit Dämonenhauchs Schulter nicht überlastet wurde.
Nach oben Nach unten
Besoeker
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kleiner Bach   Sa 22 Dez 2012 - 8:44

Nachtblüte

Ich sah die Kätzin nachdenklich an und langsam dachte ich darüber nach irgendwann mal die Stärke dieser Clankatzen zu testen. Aber im Moment würdest du den kürzeren ziehen, meinte eine Stimme in meinem Kopf und ich musste ihr widerstrebend recht geben. Einfach abwarten bis meine Schulter wider verheilt ist und dann werden wir mal sehen, dachte ich. Ich folgte Nachtblüte weiterhin und stellte mir so ein Leben im Clan viel leichter vor als ein Leben als Streunerin, aber ich bevorzugte mein Leben als Streunerin eben, da ich zu niemandem höflich sein musste wenn ich es nicht wollte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kleiner Bach   Sa 22 Dez 2012 - 21:06

Dämonenhauch

Nach einem kurzen Marsch, blieb Nachtblüte stehen. Sie deutete mit ihrem Schwanz in Richtung Wasser. Dort war es seicht. Das Wasser reichte höchstens einbisschen über die Pfoten, weil sich eine kleine Sandbank angehäuft hatte. Hier ist es. Es solle nicht schwer sein hinüberzukommen, aber pass auf, dass du nicht ausrutscht. sprach die Kriegerin. Sie setzte sich auf den Boden und wartete, dass Dämonenhauch los ging. Danach könnte sie endlich wieder zurück ins Laher gehen.
Nach oben Nach unten
Besoeker
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kleiner Bach   Sa 22 Dez 2012 - 23:47

Nachtblüte

Ich nickte und ging an Nachtblüte vorbei ins Wasser. Es reichte wirklich nur knapp über meine Pfoten, aber ich hasst Wasser trotzdem. Zu allem überflüss rutschte ich tatsächlich aus und landete mit meinem Hinterteil auch noch im Wasser. Ein frustriertes Knurren entwischte mir, doch ich stand wider auf und ging ans andere Ufer. Dort angekommen drehte ich mich nochmal zu Nachtblüte um. "Bis zum nächsten mal", sagte ich und war nicht herauszuhören, ob ich das ernst meinte oder nicht. Ich drehte mich wider um und begann nun mein Fell, das durch das Wasser nass geworden war zu trocknen. Wie ich Wasser hasse!, fluchte ich.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kleiner Bach   Sa 22 Dez 2012 - 23:59

Dämonenhauch

Ein amüsiertes Schnurren entdrang Nachtblütes Kehle, als Dämonemhauch ausrutschte. Es fiel ihr schwer, nicht in lautes Lachen auszubrechen, aber schließlich schaffte sie es doch still zu bleiben.
Ja, bis zum nächsten Mal! rief Nachtblüte der Streunerin hinterher. Sie sah die Kätzin noch windige Zeit an, bevor sie sich umdrehte und davon trabte.

Soll ich noch jagen gehen?, fragte sie sich. Ja, es wäre gut. Die Kriegerin öffnete ihr Maul und sog die Luft ein, auf der Suche nach Beute.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Kleiner Bach   

Nach oben Nach unten
 

Kleiner Bach

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-