Lager

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
AutorNachricht
Spielleitung

avatar


BeitragThema: Lager   So 9 Sep 2012 - 6:32

das Eingangsposting lautete :

Das Lager des SturmClans ist ein heimeliger Ort. Der Boden ist von grünem Gras bewachsen, jedoch von vielen Pfotenschritten meist eher sandig und trotz des Moores rundherum ziemlich trocken. Die Frischbeute wird unter ein paar Sträuchern am Rande des Lagerplatzes, der durch einen dichten Wall aus Ginster geschützt ist, gelagert. Die Bauten der Katzen liegen in kleineren, grünen Büschen, die vor Wind und Wetter schützen und in der Blattleere warm halten. Der Anführerbau liegt neben einem Baumstumpf, von dem aus er zu seinem Clan spricht. Ein schützender Baum wächst direkt neben dem Lager und kann so ein wenig Wind abhalten.

Hier könnt ihr eure Wörteranzahl prüfen: *klick*


**Keine PNs an diesen Account!**
**Kein Support unter diesem Account!**
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://burninghorizon.freiforum.com

AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Lager   So 30 Sep 2012 - 5:28

Alle

Löwenstaub schnurrte dann rief er Brennesselpfote , brennesselpfote er stand auf und sah sich um wenn sollte er bitte mitnehmen zu einer Patrouille Brenneselpfote fiel aus seine Mentorin sollte ihm erstmal was beibringen aber einen Krieger oder einen Anderen Schüler sah Löwenstaub auch nicht. Na klasse ich kann auf Patrouille gehen und keiner ist hier , soll ich mit der Luft gehen oder gar mit dem Heiler er ließ ein schnauben hören dann wanderte er durchs lager um irgend wen zu finden der mitgehen konnte er sah auch in den Bauen nach doch nirgendwo fand er eine Katze die halbwegs wach war oder überhaupt Wach war , hilflos sah er zurück zu Tintenstern dann wendete er aber wieder den Blick nach vorne.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Lager   So 30 Sep 2012 - 6:57

Brennesselpfote war etwas verdattert. Man hatte ihm nicht gesagt was er zu tun hatte, er stand da, ließ alles über sich ergehen und hoffte, dass er nichts falsch machte. Als seine neue Mentorin vor ihm stand wusste er nicht was er tun sollte, als diese den Kopf senkte um seine Nase mit ihrer zu berühren begriff er, er reckte den Hals und ihre Nasen berührten sich, danach tat die Nase ihm etwas weh. Er wollte sich mit der Pfote über die Nase fahren oder über seine Schnauze lecken, als ihm einfiel, dass das vielleicht respektlos wäre, vor dem ganzen Clan wollte er sich nicht respektlos benehmen, also blieb er starr sitzen. "Brennesselpfote! Brennesselpfote!", riefen die anderen Katzen und der Kater fühlte sich unwohl, also wollte er sich vom Felsen entfernen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Lager   So 30 Sep 2012 - 7:01

Alle

Nektarflügel kam gerade ins Lager gehumpelt als eine Zeremonie abgehalten wurde. Mist! dachte sie Ich bin zu spät! Sie setzte sich mit schmerzen zu den anderen Katzen und miaute mit ihnen Brennesselpfote,Brennesselpfote! Sie sah das der Schüler sehr stolz aussah und auch sein Mentor sah stolz aus. Und dann überlegte sie ob Tintenstern wohl sauer war, weil sie zu spät kam? Sie musste erstmal zum heilerbau dann konnte sie mit ihr sprechen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Lager   So 30 Sep 2012 - 7:03

Alle

Tintenstern merkte das unbehagen ihres Schülers und streifte mit ihren Schnurrhaaren das Fell um ihn aus der Menge zu führen, sie sah ihn an. Wir werden jetzt hinaus in das Terretorium gehen, ich muss noch schnell Löwenstaub holen un ihm bescheid sagen dass wir doch alle zusammen losziehen. Ihre Zungenspitze berührte gleichmäßig ihre spitzen Zähne und ihren Gaumen als sie wiedereinmal das Gefühl vollkommener Ruhe in sich spürte. Sie trabte davon und sah ihren Krieger auf dem Lagerplatz wirr herumlaufen. Löwenstaub, ich möchte dass wir doch alle zusammen losziehen! Danach werde ich mich mir Brennesselpfote entfernen und du wirst zu der jagtpatrouille stoßen! Sie drehte sich um und lief wieder zu Brennesselpfote herum. Komm, wir warten dort auf den rest der Patrouille. Miaute sie ruhig und führte ihn mir einer sanften Berührung des Fells zu dem Platz wo sie sich niederlag und ihr Fell etwas glättete.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Lager   So 30 Sep 2012 - 7:21

Löwenstaub sah zu Tintenstern er lief zu der Anführerin und zu Brenneselpfote , er nickte dem Schüler zu und sah dann zu Tintenstern Wo willst du den hin ? , er leckte sich über die Lefzen und sah seine Anführerin an. Wehe es wird son Schüler Rundgang wo man nur hinter laufen kann , und wo ist bitte schön dann die Jagd Patrouille ?. Der Kater schüttelte den Körper dann setzte er sich hin um zu warten bis es endlich losgehen sollte. Während er so dasaß betrachtete er Brenneselpfote der Kater würde später sicher einen guten Krieger abgeben und mit Tintenstern als Mentorin erst recht.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Lager   So 30 Sep 2012 - 7:30

Löwe und Brennessel

Als alle sich versammelt hatten erhob Tintenstern sich und führte somit die Patrouille aus dem Lager. Sie ließ ihre Pfoten auf die harten Erde trommel. Endlich konnte sie sich bewegen, sie würde eigendlich jetzt gerne einfach losrennen, doch es wäre nicht wirklich so für eine Mentorin entsprechend, den Schüler beim ersten Rundgang alleine zu lassen, deswegen unterdrückte sich das Kribbeln in ihren Pfoten und erhöhte nur leicht das Tempo. Als sie dann etwas weiter vom lager entfernt waren, beschleunigte sie grade noch soviel das Brennesselpfote mithalten konnte, er sah kräftig genug aus um das auszuhalten.


------> Terretroium.
Nach oben Nach unten
Eisblume

avatar


BeitragThema: Re: Lager   Fr 5 Okt 2012 - 21:46

Eisblume rief auch etwas zu spät noch "Brenneslpfote, Brennesselpfote!" aus. Als sie dem regen Spiel auf der Lichtung lauschte verschwammen ihre Gedanken ganz langsam in ein leises undeutliches Flüstern. Eisblume konnte nichts deutlich erkennen. Die Heilerin zuckte unruhig mit ihrem Schwanz. Das konnte unmöglich das Werk zu vieler Mohnsamen sein. Und als sie diesen Gedanken zu Ende dachte begannen ihre Ohren und Schnurrhaare wie wild zu zucken. Eisblume bekam panische Angst. "Was hab ich da bloß geschluckt!" Doch spätestens als die Stimme sich erhob, wusste sie, das dieß nicht ihr eigenes Werk sein konnte: "Es liegt noch im Fernen, doch sei bereit zu der Zeit, wenn Blut schwappt über die Gräser. Dunkle Mächte ziehen herbei. Sei gewarnt." Umso leiser das Hallen der Stimme in ihrem Kopf wurde- so wurde die Angst die in Eisblume heranwuchs umso größer. Die Kätzin schüttelte unruhig den Pelz. Das einzige was darauf reagierte waren ihre Sinne. Sie konnte wieder richtig sehen, hören und riechen. Doch die Bilder waren düster, die Geräusche erschreckend laut und schrill und die Gerüche trugen den Duft von Blut mit sich. Eisblume merkte es kaum selbst als sie leise zu flüstern begann: "Nein..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www. stormcats. forumieren com
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Lager   Fr 12 Okt 2012 - 1:33

Smaragdauge trat aus dem Kriegerbau und streckte sich ausgiebig. Dann warf sie einen Blick auf den Himmel.
Schon fast Sonnenhoch... dachte sie. Warum hat mich denn niemand aufgeweckt?!
Sie sah sich im Lager um. Ziemlich leer hier...
Tintenstern war wahrscheinlich mit den Schülern auf Patrouille, jagen oder sonstwie trainieren gegangen. Auch Eisblume konnte sie nicht sehen. Vielleicht war sie Kräuter sammeln gegangen oder in ihrem Bau beschäftigt.
Aber genug darüber nachgedacht, was mit den anderen war! Wenn sie hier nur dastand und nichts tat, konnte sie nicht viel ausrichten. Deswegen putzte sie sich rasch und trottete zum spärlichen Frischbeutehaufen, nahm sich eine kleine Maus und verspeiste sie rasch.
Er juckte sie in den Pfoten, für mehr Beute zu sorgen, aber sie konnte das Lager nicht alleine lassen. Man konnte nie wissen, was passierte...
Also setzte sie sich wachsam in die Mitte des Lagers und beobachtete die Umgebung um sie herum sehr genau.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Lager   Fr 12 Okt 2012 - 2:09

Alle

<------ Aus dem Gebiet


Tintenstern lief in das Lager hinein und sah Smaragdauge einfach auf dem Boden liegen, sie lief zu ihr und miaute schnell noch zu Brennesselpfote Hol noch schnell frisches Moos von Eisblume, du findest sie dort hinten dann bingst du es zu dem Ältestenbau, die sind dort. Andere Schüler haben schon das alte herausgenommen, beeil dich bitte, sonst wird Morgen der ganze Heilerbau voll sein mit den Ältesten die über Gelenkschmerzen klagen. Danach lief sie zu Smaragdauge und sagte Smaragdauge, ich würde dich gerne für eine Jagtpatrouille einteilen, du wirst Löwenstaub dort finden, okay? Sie leckte ihr Ohr und lächelte leicht.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Lager   Fr 12 Okt 2012 - 3:49

Tintenstern

Schnell stand Smaragdauge auf und neigte respektvoll den Kopf vor ihrer Anführerin, sie wollte ja nicht unhöflich wirken.
Natürlich, weiß Löwenstaub schon bescheid? antwortete sie ihr. Irgendein bestimmter Ort, an dem wir jagen sollen oder einfach nur jede Beute, die wir finden und fangen können, mitnehmen?

(du hast vergessen zu schreiben, wo Löwenstaub wartet^^)
Nach oben Nach unten
Eisblume

avatar


BeitragThema: Re: Lager   Sa 13 Okt 2012 - 3:02

Eisblumes Schnurrhaare zuckten merkwürdig. "Was wenn das nur von den Mohnsamen kam?" fragte sich die Heilerin; musste sich aber eingestehn, dass so eine reale, so eine glasklare Erscheinung niemals von den Mohnsamen hervorgerufen sein konnte. Die Kätzin wusste, dass sie diese "Begegnung" nicht einfach ignorieren konnte, als wäre sie nie geschehen, aber im Moment war Eisblume einfach zu geschockt, als dass sie diese Nachricht gleich weitergeben könnte. Mit abwesendem Blick starrte sie in den dunstgrauen Himmel und sah doch nichts.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www. stormcats. forumieren com
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Lager   Sa 13 Okt 2012 - 21:40

Smaragdauge,

Tintenstern's Ohren zuckten peinlich berührt, sie hatte vergessen Smaragdauge den ungefähren Standpunkt zu nennen, doch wo war ihr Stellvertreter wenn man ihn braucht, wütend schnaufte sie als sie sich ein wenig in ihren dunklen Gedanken verlor. Sie blickte wieder zu ihrer Kriegerin und miaute mit fester Stimme Ich befürchte du musst seine Spur ein wenig verfolgen müssen, er ist jetzt schon los, außerdem solltet ihr dass nehmen was euch unter die Schnurrhaare läuft, die Beute wird rar.

Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Lager   Mo 15 Okt 2012 - 7:29


Als Schmutzfell im Kriegerbau erwachte, erkannte er gleich am hellen Licht, dass er verschlafen hatte. Es musste Sonnenhoch, oder ein bisschen davor sein. Doch das Licht, war es nicht, was den Kater aufgeweckt hatte. Der Krieger wischte sich verärgert mit der Pfote über seine Nase. Ganz nass und feucht war sie jetzt. Schmutzfell hatte anscheinend direkt über einem kleinem Loch im Kriegerbau geschlafen. Seine teure Nase war ganz feucht und er konnte kaum Gerüche dadurch aufnehmen. Er erkannte sofort, dass er damit zur Heilern gehen musste, wenn er nicht wollte, dass er sich ernsthaft erkältete.
Wütend darüber, dass er nicht früher wach geworden ist gab er ein lautes Schniefen von sich, dass eigentlich ein Fauchen sein sollte. „Erbärmlich... wie immer...“
Beim Gedanken sich von der Heilerin untersuchen und unterhalten zu müssen verzog es Schmutzfell leicht den Magen. Er mochte Katzen nicht. Grundsätzlich. Die Heilerin Eisblume, war eine von den ganz den Seltenen, die er für ganz in Ordnung erklärt hatte, das heißt aber noch lange nicht, dass er sich um eine Unterhaltung mit ihr stritt...
Nach einer schnellen, aber effektiven Morgenwäsche lief der Kater auf das Lager hinaus. Wie erwartet stand die Sonne schon hoch am Zenit und blendete ihn für einen kurzen Moment.
„Besser ich hab was im Magen, wenn ich bittre Kräuter schlucken musss“ dachte er sich, und ging geradewegs zum Frischbeutehaufen, ohne die andren zu begrüßen. Bevor er den Fisch, den er sich ausgesucht hatte verzehrte schaute er kurz die andren an. „Um wieviel schöner wäre das Leben, wäre ich im Clan gebohren. Blutsverräter..“ überlegte der Krieger gehässig und dachte dabei an seinen Vater. Von außem würde man ihm nie Wut, Frustration oder irgendeine andre Emotion ablesen können. Alles spielt sich nur in seinem Kopf ab, seine Mimik und seine Bewegungen ließ er dabei außenbei. Bevor er in den Fisch biss schaute er sich die Versammlung auf dem Lager etwas genauer an. Es waren wenige Katzen, und doch las man die verschiedensten Gefühle in den Gesichtern. Hast. Beschämtheit... war das da drüben Abwesenheit oder Langeweile? Schmutzfell betrachtete Eisblume etwas genauer.. Abwesenheit. Eindeutig.
Der Krieger beschloss nicht länger darüber nachzudenken und genehmigte sich einen fetten Bissen nach dem andren. Als er fertig war leckte er sich genüsslich die Pfoten und das Maul. „Am besten ich gehe zu Eisblume, wenn sie gerade in ihrem Heilerbau zu arbeiten hat.“ Dachte er sich, bevor er es sich auf einem hellen Plätzchen neben einem etwas größerem Heidebusch gemütlich machte und sich die milde Sonne der Blattgrüne auf seinen Pelz scheinen ließ, was sich schon erheblich besser anfühlte, als die eiskalte Nase in den Schatten zu halten.
Nach oben Nach unten
Eisblume

avatar


BeitragThema: Re: Lager   Mo 15 Okt 2012 - 7:51

Eisblume schaute weiter mit dem Blick in die Ferne, als sie plötzlich das Gefühl hatte angestarrt zu werden. Leicht irritiert schaute sie sich um. Da war niemand.. etwas erschrocken erblickte die Heilerin Schmutzfell, der gerade dabei war einen Fisch zu vertilgen. "Gruslig, wie gut der sich im Dunkeln hält..." dachte sie sich. Doch als sie die Nase des Kriegers in einem klitzekleinem Flekchen Sonne glitzern sah, wurde sie so langsam immer wütender. Das war nur ein weiterer Beweis dafür, dass die Katzen nicht mehr zum Heiler gingen mit "minderwertigen Problemchen". Dabei kann sich so ein Schnupfen zu einer ernsthaften Krankheit entwickeln!
"Ich muss mit Tintenstern sprechen. Umso früher umso besser... dann sollte ich ihr vielleicht auch von dieser.." Eisblume wollte das Wort nicht einmal denken. Sie war sich noch immer nicht sicher. Sie wollte einfach nicht glauben, dass es eine Prophezeiung war, was sie da sah.. "Vielleicht sollte ich es erwähnen..." Doch bevor die Heilerin zu der Anführerin gehen würde, musste sie Schmutzfell in den Heilerbau schleifen. Als Eisblume wieder zum hasenfarbenen Krieger aufchaute, lag dieser gemütlich in der Sonne. "Naja, zumindest schaut er, dass es nicht noch schlimmer wird" dachte sich die Kätzin, bevor sie die paar Pfotenschritte zu ihm hinüber machte.
Eisblume war ein bisschen mulmig zumute, wenn sie Schmutzfell ansprechen müsste. Man wusste nie so richtig wie er darauf reagieren würde.. Die Heilerin schmiss die Vorurteile beseite und wollte den Kater mit einem betont fröhlichen "Guten Morgen" erschrecken. Doch dieser schlug schon die Augen auf, als sie nur in seine geringste Nähe kam. "Das hat er doch nicht etwa am Boden gespürt, oder?..." fragte sich Eisblume leicht eingeschüchtert, versuchte aber ein freundliches Gesicht aufzusetzten. "Morgen, Schmutzfell. Du.. kommst du bitte mit in den Heilerbau? Du... du brauchst wohl etwas für Erkältungen." stotterte die Heilerin zusammen. Unter dem immerzu prüfenden Blick des Katers ließ es sich sehr schlecht unterhalten- für das hat er schon vorgesorgt
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www. stormcats. forumieren com
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Lager   Di 16 Okt 2012 - 4:50

Als Schmutzfell so dalag und sich nur von den Geräuschen und Bewegungen seiner Umwelt von der Ruhe abhalten ließ, war sein Kopf meist leer. Er konnte das. Einfach abschalten, und vor der nervigen Clanwelt eine Auszeit nehmen.Doch dieses Mal konnte er die Gedanken nicht davon abhalten, in seinem Kopf herumzustreunen. Versteht den Kater nicht falsch, er findet großartig was sich Generationen von Katzen hier geschaffen hatten. Ein Leben in Friede und Harmonie, wo einer den anderen beschützt, doch der Kater hat einfach nicht das Gefühl hier hereinzupassen. Er war Mischblut. Sein Vater hatte es gewagt sich mit einem Hauskätzchen einzulassen! Ihm ist wohl klar, was er damit seinem Sohn angetan hat. Vielleicht wäre es besser gewesen, er hätte den kleinen Dreamer damals einfach wieder nach Hause zu seiner Mami geschickt, wo er wegen seiner unreinen Abstammung von den Zweibeinern umgebracht werden woren wäre.
Schmutzfell wurde aus seinen Gedanken gerissen als er Pfotenschritte hörte, die ihm näher kamen. Er schlug automatisch die Augen auf und blickte direkt in das Antlitz der etwas löwenartigen Heilerin. Schmutzfell kannte sie schon seit er ein Schüler war, doch er hatte bisher noch nie mehr als ein paar Sätze gewechselt. Der Krieger fand es grausam von den andren, dass sie Eisblume damals gehänselt und ausgeschlossen hatten. Wieso? Nur weil sie etwas kleiner und ein bissche wie ein Löwe aussah? Was war so schlimm daran das Aussehen einer wilde Raubkatze zu haben? Schmutzfell hatte schon alle Katzen des Clans beobachtet und Eisblume war eine die besonders herrausstach. Aber Schmutzfell betrachtet sie immer als positiv herrausstechend. Wenn man sich an das löwenartige gewöhnt hatte, konnte sie ja eigentlich ganz hübsch aussehn... Als sie zu Sprechen begann, wusste er schon Worauf sie Hinauswollte. Sie hatte anscheinend seine Feuchte nase bemerkt und wollte ihn in den Heilerbau schleifen. Als sie geendet hatte blieb Schmutzfell kurz stumm, um die Worte die er zu ihr sprechen würde genau zu wählen, aber auch des Effektes wegen, wenn er dann nach kurzem Schweigen seine tiefe Stimme erhob. "Natürlich, Eisblume" flüsterte er leise, aber dennoch sehr kräftig. Der Krieger versuchte beim Sprechen zu ihr aufzusehen, was als ein Zeichen seines Respektes gelten sollte, womit er sich aber sehr schwer tat, weil die Heilerin um einiges kleiner war als er. Mit einer fließenden Bewegung stand der Kater auf um der Heilerin zu folgen und schenkte ihr etwas, was wohl die Andeutung eines Lächelns sein sollte


Zuletzt von Schmutzfell am Di 16 Okt 2012 - 5:08 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Lager   Di 16 Okt 2012 - 4:59

Eisblume & Schmutzfell

<----------aus dem Gebiet

Brennesselpfote nickte kurz und sah sich dann um. Es war deutlich mehr los als heute morgen. Sie waren zu seiner Zeremonie erschienen, doch schnell wieder gegangen, so emfand er es. Er war eben keine Clankatze, keine Katze die ach so stolz auf ihr Kriegerblut war. Und er wollte keine sein. Der junge Kater befolgte was seine Mentorin gesagt hatte und machte sich auf dem weg zum Heilerbau, doch auf halber Strecke blieb er stehen, denn Eisblume war nicht im Heilerbau. Sie redete gerade mit Schmutzfell. Da der junge Schüler an seinem ersten Tag nichts falsch machen oder respektlos wirken wollte blieb er vor dem Heilerbau sitzen und beobachtete wie die Heilerin sich dem Bau mit Schmutzfell näherte. Was sollte er nochmal holen? Moos, für die Ältesten. Das dürfte nicht schwer werden.
Nach oben Nach unten
Eisblume

avatar


BeitragThema: Re: Lager   Di 16 Okt 2012 - 5:22

Mud & Burner

Die Heilerin war zunehmend erstaunt als sie Schmutzfell reden hörte. Es waren nur kurze zwei Worte, aber die Wirkung die er damit erzeugte war gewalltig. Als würde er von Kriegerehre und Weiheit nur so strahlen... und diese tiefe Stimmlage... Eisblume wollte schon den Mund öffnen um dem Krieger darauf anzuspreche, wie ernst zu nehmen, so eine Erkältung war, aber dann ließ die Heilerin es doch lieber sein. "Würd ja doch wieder nur ein "Ja" als Antwort bekommen, dann steh ich blöd da... vermutlich weiß er es ja auch selbst..." dachte sie sich. Die Heilerin schaute dem Krieger stumm in die Augen und verlor sich in den reglosen Zügen seines Antlitzes. Schmutzfell war zum Greifen nah, und war doch so weit entfernt von ihr, wie er ihr nur hätte sein können. "Ich werde wohl nie sein Geheimnis herausbekommen." dachte sich die Kätzin, gab einen leisen Seufzer von sich und erhob sich auf die Pfoten.
Mit einem kurzen Schwanzschnippen signalisierte sie ihm, dass er ihr folgen sollte. Die Heilerin schaute hauptsächlich auf den Boden vor ihr, und bemerkte Brenneselpfote erst, als sie nah genug neben ihm stand um seinen Atem hören zu können. "Willst du etwas Bestimmtes, Brennesselpfote?" fragte sie etwas verwirrt. Wie lange hatte der Schüler schon auf sie gewartet?
Eisblume konnte es sich wirklich nicht erdenken und sah den jungen Schüler einfach an. "Wenn du das Moos holen willst, für den Bau der Ältesten, bedien dich. Es liegt eher am Rand, in der Nähe der Spinnweben" Eisblume deutete mit einem Kopfnicken die Richtung an und symbolisierte Beiden, dass sie ihr folgen sollten.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www. stormcats. forumieren com
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Lager   Di 16 Okt 2012 - 7:27

Brennesselpfote sah der Heilerin in die Augen. Er hatte sie manchmal schon beobachtet, als noch in der Kinderstube leben musste. Eigentlich war das garnicht lange her, vor dem Sonnenuntergang war er noch ein Junges gewesen. Der junge Kater wollte gerade den Mund aufmachen um zu antworten, als Eisblume die Frage mehr oder weniger selbst beantwortete. Brennesselpfote nickte freundlich und stellte sich hin. "Genau das suche ich. Danke, Eisblume", sagte er gerade laut genug dass sie es hören könnte. Dann folgte er in den Bau. Spinnenweben, Moos. Heiler musste sehr interessant sein, aber der Schüler war sich sicher, dass es nichts für ihn war. Er hatte schon öfter gehört, wie sehr die Heiler für ihren Clan da sein würden, dass sie den Clan vor Unheil beschützen würden, aber das konnte er sich nicht vorstellen. Sie konnten Unheil nur vermindern, nachdem es geschehen war, oder? Er wollte das Unheil bekämpfen, das stand für ihn fest.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Lager   Di 16 Okt 2012 - 19:30

Smaragdauge nickte.
Ist gut, Tintenstern.
Sie neigte zum Abschied den Kopf vor ihrer Anführerin und machte sie sich auf den Weg aus dem Lager ins Territorium.
Konzentriert prüfte sie die Luft. Sie konnte die Patrouille riechen, die eben hier vorbeigezogen war : Brennesselpfote, Tintenstern und Löwenstaub.
Sie folgte der Spur. Wahrscheinlich musste sie sich beeilen, um Löwenstaub einzuholen, denn sein Geruch war schwächer als der der anderen beiden. Naja - er war ja auch nicht beim Rückweg zum Lager noch einmal hier vorbeigekommen...
Löwenstaubs Duftspur führte zur gewaltigen Weide.

---> Gewaltige Weide
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Lager   Do 18 Okt 2012 - 3:46

Alle

Tintenstern setzte sich auf den Boden und leckte sich über die Pfote, ließ ihre Krallen ein und aus fahren bis ihr langweilig wurde. Sie sah einen Grashüpfer Was machst du denn hier? Dachte sie sich und fing ihn mir ihren Pfoten ein, dann ließ sie ihn wieder frei und sah wie das Licht der Sonne sich auf den schwachen Flügeln dieses Geschöpfes spiegelte. Sie lief zum Frischbeutehaufen doch nahm sich nichts herunter, sie hatte keinen Hunger. Sie sah sich um und entdeckte Nektarflügel, mal wieder, nicht. Sie merkte wie die Wut sich ganz leise und schnell in ihrem Bauch breit machte, hatte sie mit ihr die falsche Entscheidung getroffen, so unzuvelässig durfte sie nicht sein, sie war nie da, kümmerte sich nicht. Ich muss ein ernstes Wörtchen mit ihr reden, wenn sie denn mal da ist. Fauchte sie und eine tiefe Falte auf ihrer Stirn mit Sorgen als Schatten.
Nach oben Nach unten
Spielleitung

avatar


BeitragThema: Re: Lager   Sa 3 Nov 2012 - 3:31

Dachs

Der Dachs schnupperte. Er war ganz nah. Er hatte lange keine Beute mehr gehabt und der Geruch von frischem Fisch machte ihn ganz wirr im Kopf. Schnecken und Würmer waren im Gegensatz zu saftigem Fisch, den er dank seiner schlechten Augen nicht selbst fangen konnte, nur Kleinigkeiten. Fisch war eine Delikatesse.
Von dem starken Geruch nach Katzen ließ sich der Koloss von Dachs nicht aufhalten - er war stärker, hatte schon zwei Katzen getötet, die seinem Territorium zu nahe gekommen waren. Katzen waren ein witziger Zeitvertreib, doch meist auch ziemlich schwer zu bekämpfen, wenn sie sich im Rudel auf einen stürzten.
Mit donnernden Schritten brach der Dachs durch das Gebüsch und mitten ins Lager. Ein grauer Schemen zeigte ihm, dass eine Katze in ihrem Unterschlupf war. Doch statt diese anzugreifen, trampelte der Dachs auf den Frischbeutehaufen zu.


**Keine PNs an diesen Account!**
**Kein Support unter diesem Account!**
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://burninghorizon.freiforum.com
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Lager   Sa 3 Nov 2012 - 10:52

Brennesselpfote hörte schwerfällige Schritte. Jemand oder etwas trampelte durchs Lager und Brennesselpfote hatte das Gefühl die Erde würde bei jedem Schritt dieser Kreatur erschüttert. Er spähte aus dem heilerbau um zu erkennen, was dort draußen los war und erkannte einen Dachs! Brennesselpfotes Nackenhaare stellten sich auf und er grub seine Krallen vor Schock in den Boden. er hatte noch nie einen Dachs gesehen! Er war so riesig, seine Pfoten waren fast so groß wie sein Kopf! Der junge Schüler sah sich um, er musste doch etwas tun! Aber er wusste nicht was, was machte ein Clan denn so, wenn ein Feind im Lager auftauchte? Der Kater rannte aus dem Heilerbau und entdeckte Tintenstern in der Nähe des Frischbeutehaufens, es schien als würde der Dachs auf sie zugehen! Bemerkte Tintenstern ihn denn nicht? "Dachs!", schrie der Schüler panisch und aus Instinkt, sodass es der ganze Clan hören musste.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Lager   Do 8 Nov 2012 - 4:35

Alle

Tintenstern drehte sich fauchend um und blickte direkt in die kleinen funkelnden Augem des Dachses, Alle Jungen in die Kinderstube! kreischte sie und hielt ausschau nach Brennesselpfote welcher mit gesträubten Fell in dernähe des Dachses stand, doch diese Kreatur beachtete ihn garnicht, statdessen lief sie auf den Frischbeutehaufen zu.. Oh nein die Beute!! Dachte sie und stürtze sich ohne zu zögern auf den Dachs, ein paar andere Katzen folgten ihr doch durch den roten Schleier von Wut konnte sie nicht erkennen wer es war. Ihre Krallen gruben sich in das sehnige Fleisch des Dachses und Blut floss um ihre Pfoten, verärgert biss sie in das Fell und ließ sich nicht abschütteln. Wutentbrannt schnappte der Dachs nach ihrem Bein und riss sie von sich. Mit dem Kopf stieß sie hart auf den Boden und der Versuch aufzustehen scheiterte kläglich, ihr Vorderbein tat höllisch weh uns sie schluchtzte auf als sie es ernet belastete. Dennoch humpelte sie zu dem schwarz weißen und biss ihm in die Wade, wieder kahm Blut zum vorscheinen und sie schmeckte den Schmerz ihrerseits und den Schmerz des Dachses auf ihrer Zunge. Helft mir! flehte sie und biss fester zu.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Lager   Do 8 Nov 2012 - 4:57

Brennesselpfote war unschlüssig. Ein Dachs, ein so riesiges Tier! Dieses Tier konnte einen Fuchs mühelos in die Flucht schlagen und schon einen Fuchs hatte er nicht besiegen können! Tintenstern schien ganz anders zu denken als er, sie rannte auf den Fuchs zu und attackierte ihn. Brennesselpfote spürte warum sie das machte. Aus Liebe zum Clan, doch das einzige was ihm etwas bedeutete, was er vielleicht sogar liebte war Mia. Er hätte diesen Dachs für sie angegriffen, um sie zu beschützen, dieses eine Mal! Als seine Mentorin nach Hilfe schrie wurde der Schüler aus seinen gedanken gerissen. Sowas ähnliches musste Mia gedacht haben, als der Fuchs vor ihnen gestanden hatte. Helft mir! Irgendwer..! Erst vorsichtig, dann entschlossener ging Brennesselpfote auf den Dachs zu. Das Tier war mit der Anführerin des Clans beschäftigt und war von ihm abgewandt, Brennesselpfote holte Schwung und wollte dem tier in den Nacken springen, doch er hatte zu wenig Kraft und sprang nicht hoch genug, fauchend krallte er sich irgednwo im Fell des Dachses fest und sah kurz um sich um sich zu orientieren, wo er gelandet war, als die Pfote des Dachs ihn erwischte und er etwas abseits auf dem Boden landete. Über seinem Auge war warmes Blut das sein fell verklebte, doch sonmst fühlte er sich gut, er rannte erneut auf den Dachs zu.
Nach oben Nach unten
Eisblume

avatar


BeitragThema: Re: Lager   Fr 9 Nov 2012 - 2:15

Eisblume konnte sich für einen Augenblick nicht rühren. Die friedliche Lagerlichtung verwandelte sich blitzartig in ein Horrorszenario. Eisblume sah ihre beste Freundinn Tintenstern sich alleine mit dem Dachs abringen. "Ich komme, Tintenstern!" rief die Heilerin alamiert. "Wieso hat den Dachs niemand bemerkt?" fragte sie sich, bevor sie mit ein paar kräftigen Pfotentritten auf den Dachs zuläuft. Er war ein stinkender Kollos von weißschwarzem Fell. Wutentbrannt machte die Heilerin einen Satz mitten auf die hässliche Visage des Dachses. Auf die Gefahr hin, der Dachs würde nach ihr schnappen, sprang sie ihm direkt auf die Schnauze, wo sie sich mit den Hinterpfoten in das Fell des Tieres krallte. Eisblume hatte schon lange nicht mehr gekämpft, und trotzdem schaffte sie es so schnell zu handeln, dass der Dachs keine Zeit hatte, sein Augenlicht zu bewahren. Eisblume beabeite mit aller Kraft die sie aufbringen konnte die Augen des Dachses. Das Fell an ihren Pfoten färbte sich dunkelrot und Eisblume rechnete mit dem Schlimmsten, als der Dachs mit seinen schweren Pfoten nach ihr schlug. Zurecht. Das Tier erwischte Eisblumes rechte Flanke. Ein stechender Schmerz meldete sich innerhalb sekundenschnelle. Das Blut ließ nicht lange auf sich warten. Eisblume würde nicht noch einmal einen solchen Kraftakt vollbringen. Entweder hatte es gereicht um den Dachs zu vertreiben, oder sie hatte das Tier damit nur enorm wütend gemacht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www. stormcats. forumieren com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Lager   

Nach oben Nach unten
 

Lager

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 7Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-