Gewaltige Weide

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
AutorNachricht
Spielleitung

avatar


BeitragThema: Gewaltige Weide   So 9 Sep 2012 - 6:16

das Eingangsposting lautete :

Die Gewaltige Weide steht direkt am Breiten Fluss, an einer schmaleren Furt. Hier gelangt man schneller durch den Fluss, jedoch bieten die herunterhängenden Äste des Baumes eine gewisse Privatssphäre. Es ist ein guter Ort für heimliche Treffen oder Liebeserklärungen. Erbeuten kann man hier vor allem Fische und ein paar Mäuse, die sich zwischen den Wurzeln der Weide ein Zuhause gesucht haben. Auch ein paar Heilkräuter und -beeren lassen sich hier finden.

Hier könnt ihr eure Wörteranzahl prüfen: *klick*


**Keine PNs an diesen Account!**
**Kein Support unter diesem Account!**
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://burninghorizon.freiforum.com

AutorNachricht
Eisblume

avatar


BeitragThema: Re: Gewaltige Weide   Sa 9 März 2013 - 10:06

Glückselig kam Eisblume bei der gewaltigen Weide an. Schal waren die Erinerungen an den Tag, an dem Eisblume das erste Mal richtig mit Schneehauch gesprochen hatte. Ein undefinierbarer Schauer lief der Heilerin über den Rücken und einer plötzlichen Eingebung nach begann sie die Rinde vom einzigem kleinen Weidenbaum herunterzupulen, den sie hier entdecken konnte. Dabei musste sie sehr aufpassen, denn sie durfte nicht auf der Rinde herumkaun, wenn sie noch ganz bei Verstand bleiben wollte. Schmerzlinderung, schön und gut, rosa Kätzchen wollte Eisblume jedoch nicht sehn. Was fehlte ihr noch gleich, als sie mit dem Ältesten im Bau war? Erst jetzt kam ihr wieder der Gedanke an Avokadostaub. Wo blieb er denn nur? "Sollte ich wieder zurückgehn?" Doch Eisblume meinte seinen Geruch schon wahrzunehmen, also machte sie sich fleißig weiter an die Arbeit. Beunruhigt warf sie einene Blick gen Himmel. Die Wolken waren von einem tiefem Purpur, um nicht Schwarz zu sagen.
Interessiert warf die Heilerin einen Blick auf merkwürdig kleine eingerollte Blätter. Sie dufteten grauenhaft streng und Eisblume wollte sich einfach nicht mehr daran erinern zu was sie gut waren. Es war frustrierend, dass sie das nicht mehr wusste, jedoch wollte sie keine Zeit vergeuden und hielt Ausschau nach den Wacholderbeeren die sie eigentlich suchte. Den Ältesten nahm sie nicht wahr, er könnte genauso gut noch im Lager sitzen, so vertieft war sie. "Halte Ausschauch nach einem Busch mit grün bis tiefschwarzen Beeren. Er sieht fast so aus als trüge er Tannennadeln und ist nicht besonder hoch." beschrieb sie ins Leere hinein. Eisblume hatte genau ihren Blick auf den Fleck geheftet, wo sie jetzt eine Bewegung erkannte. Erschrocken zuckte sie zusammen als sie das selbe grüne Augenpaar wiederfand. Nur... anders. Der Heilerin blieb nicht lange um den Blick zu deuten, aber was sie sah war erschreckend. Seine Augen waren wie von einem Schleier bedeckt und sofort erkannte die Heilerin den Ausdruck des Schmerzes auf seinem Gesicht. Da war Blut und Fell und... Eisblume blieb nicht viel Zeit, als sich ihr Magen verrückt stellte und sie erst jetzt erkannte dass sie heute noch nichts gegessen hatte um mit dem Schock klar zu kommen. Sie zwang sich schnell zu handeln. "Was ist passiert Schmutzfell!?" schrie sie ihm hysterisch entgegen, wissend dass er nicht weit davon entfernt war weg zu treten. Bevor sie auf den Krieger zustürmte packte sie Weidenrinde, die sie zuvor so sorgfältig gestapelt hatte und sah auf das blutende Fiasko seiner Pfoten hinab. Was war mit ihm geschehn. Ist er auf feindliche Krieger gestoßen!? Entschieden legte sie ihn mit einem geschickten Pfotengriff so zu Boden, dass es ihm seinen Verletzungen nach anscheinend nicht weh tun würde. Unweigerlich befleckten Blutstropfen ihren Silberblonden Pelz und die warme Nässe in ihrem Pelz brachten ihr großes Unwohlsein. Das alles geschah, bevor Schmutzfell auch nur ein Wort sagen konnte, was er vielleicht auch garnicht konnte. "Friss" wieß sie ihn an.
Sie hatte schon genügend Erfahrung gesammelt, das Katzen die so bei ihr ankamen, nicht viel zu sagen hatten, bevor sie nichts Schmerzstillendes bekamen, und Eislbume tat der leidende Gesichtsausdruck auf dem Profil des Kriegers innerlich weh. "Friss bitte. Dann tut es nicht mehr weh."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www. stormcats. forumieren com
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Gewaltige Weide   Sa 9 März 2013 - 10:37

<-------- Breiter Fluss

Durch die Hektik wirkte der Schmerz nur unterschwellig, und den Krieger war seltsam Schwindelig. Auf einmal tauchte eine Wunderschöne, kleine getiegerte Kätzin vor ihm auf und drückte ihn auf den Boden, und da wurde ihm Klar, dass es die Heilerin Eisblume war. "Das liegt an den Verletzungen" erklärte er sich selbst. Er fraß die Weidenrinde. "Ich bin.. mit der Linken Vorderpfote an einer Wurzel... hängen Geblieben, und habe mir an den Sch... Scharfen Steinen die Ballen aufgeschnitten" miaute er mit einer etwas Zitternder Stimme. Dieses Verhalten war für ihn schon Sonderlich, doch das Lag größtenteils an den Schmerz, der langsam schwächer wurde.
Nach oben Nach unten
Eisblume

avatar


BeitragThema: Re: Gewaltige Weide   Sa 9 März 2013 - 11:08

Eifrig nickte die Heilerin und sah wie sich langsam seine Augen klärten. Vorsichtig, aber doch sehr schnell tastete sie die Pfoten ab. "Ich brauche Spinnenweben. Zwei deiner Ballen sind vollkommen offen und eine Pfote scheint mir schwer verstaucht, wenn nicht sogar gebrochen." Die Eisblume versuchte eine gefasste Stimme an den Tag zu bringen, doch sie brachte nur ein Heißeres Maunzen heraus. Eisblume sah den Krieger mitleidsvoll an, wohlwissend dass sie ihn jetzt höchst persönlich ins Lager schleppen musste, während... Moment mal. Genau in diesem Augenblick erinnerte sich Eisblume wieder, für was das Kraut von vorhin gut war. "Avokadostaub, siehst du die kleinen grünen stinkenden Blätter, die da drüben aus der Erde sprießen?" Eisblume deutete mit den Kopf zu der Stelle, wartete aber keine Antwort ab, bevor sie weiter sprach. "Pflück bitte soviel du tragen kannst und folge uns ins Lager, wenn du soweit bist. Vielleicht kannst du mir ja sogar noch helfen ihn zu stützen, wenn du dich beeilst." Eisblume sah den Krieger der vor ihr lag genaustens an. Er war um gut einen Kopf größer als sie, und die Heilerin würde ihre ganze Kraft brauchen um ihm auch nur irgendwie als Stüzte zu dienen. Auf mindestens einem offenem Ballen musste er gehen! "Hoffentlich reicht die Rinde dafür aus.." Die Kätzin schluckte bevor sie noch einmal Schmutzfell ansah. Es machte sie nervös, dass es genau Schmutzfell sein musste, der sich verletzte. Hatte er das nur herausgefordert? Hat er sich absichtlich weh getan? "Eisblume, wo ist nur dein Kopf!" Verzweifelt schüttelte sie den Kopf. Schmutzfells Fell klebte verschwitzt an seinem Körper und Blut sog sich von der Pfote immer weiter hinauf. Der rostige Geruch stuch der Heilerin in der Nase und Eisblume versuchte mit aller Leibesmüh den schweren Kater irgendwie auf die Beine zu bekommen. Sein Fell war trotz Feuchigkeit geschmeidig und Eisblume rutschte immer wieder an ihm weg. Irgendwie schaffte sie es leztendlich mit ihm ein paar Pfotenschritte Richtung Lager zu machen. Die Heilerin stand so schief, dass es schon erstaunlich war, dass sie die Schwerkraft nicht seitlich zu Boden riss. Die Fellmassen des hübsch gemusterten Katers machten ihr zu schaffen, aber sie konnte nicht anders als den Krieger zu bewundern. Nicht natürlich, für den leichtsinnigen Fall, den er hingelegt hatte, oder für seine Verletzungen, sondern eher für seine Größe und Autorität. Eisblume war Heilerin und fühlte sich trotzdem immer noch von jedem überlegen. Die Kätzin konnte nicht anders als die Zähne zusammenbeißen und tief einatmen. "Gut riechen tut er wenigstens.." Da hatte die Heilerin nämlich schon ganz andere Erfahrungen gemacht, an die sie sich nur sehr sehr ungern erinnern will. Eisblume ächzte noch oft Mals, bevor sie endlich über den dreckigen Boden hinweg, im Lager ankamen. ----> Lager
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www. stormcats. forumieren com
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Gewaltige Weide   Sa 9 März 2013 - 15:30

"Sich das Bein Verstaucht... beim Jagen. Sowas kann ja nur mir passieren" dachte er. Die Heilerin versuchte ihn auf die Beine zu hieven, um ihn beim gehen zu stützen. Der Kater wollte sich erheben, doch aus reiner gewohnheit trat er mit den Linken Bein auf, und er verspürte wieder diesen Schmerz, bloß etwas schwächer. Als sie es schließlich hinbekommen hatte, ihn auf die Beine zu hieven, wurde ihn leicht schlecht. Doch seltsamerweise, genoss er die Nähe zu der hübschen Tigerkätzin, was ihn wieder ziemlich verwunderte. "Du solltest im Lager vielleicht erstmal was essen, oder schlafen" ging es ihn durch den Kopf, doch das Hungergefühl war schon Lange verschwunden. Langsam bewegten sich die Beiden in richtung Lager... -------------> SturmClan Lager
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Gewaltige Weide   So 10 März 2013 - 3:11

< ---- SturmClan Lager


Völlig in seine Gedanken an die wunderschöne Natur um ihn herum hatte Avokadostaub überhaupt nicht mitbekommen, dass er immer langsamer wurde und zwischenzeitlich sogar stehen geblieben war. Erst als er den Geruch von Eisblume nicht mehr ausmachen konnte, blickte er auf und bemerkte, dass ihr Fell aus seiner Sicht verschwunden war. So schnell wie möglich, und dennoch auf seine Art langsam, hatte der Älteste sich aufgemacht der Heilerin zu folgen und sie auch bald wieder entdeckt. Eisblume wirkte ungeheuer abwesend, aber wahrscheinlich hatte das etwas mit ihrer Vorliebe und Arbeit mit und für Kräuter zu tun. Der Älteste versuchte ihre Liebe nachzuvollziehen. Wahrscheinlich konnte er es sich vorstellen wie er und Geschichten. Das passte.
Neugierig wie es mit dem Wetter und dem folgendem Regen stand, blickte er in Richtung Himmel und erkannte ein Gebilde aus schwarzen Wolken. Auch hier schien die Luft bedrückt, es konnte nicht mehr lange dauern. Beide Katzen sollten nicht zu lange hier bleiben. Regen war nicht gut, vor allem da Avokadostaub anfällig für Erkältungen war und die konnte er bestimmt nicht gebrauchen.
Erneut vertieft, hätte er beinahe die Worte von Eisblume verpasst und machte sich daran Ausschau nach eben diesem Busch zu halten. So schwer konnten sie ja nicht zu finden sein, immerhin waren es fast schwarze Beeren an einem Strauch mit Nadeln. So etwas fiel doch wohl auf, oder nicht? Wie auch immer, grübeln half ja nicht viel. Wie vermutet hatte der Älteste die Beeren schnell gefunden und wollte gerade Eisblume fragen, wie er sie pflücken sollte oder ab bekam, um sie zu transportieren, da kam ein Kater an. Avokadostaub brauchte eine Weile um ihn als Schmutzfell zu identifizieren, doch bemerkte er mit Schrecken das viele Blut. ,,Heiliger SternenClan…, murmelte der Kater leise. Wie konnte man sich nur so verletzten?
Eisblume sprach seine Gedanken aus, doch erwartete der Älteste nicht unbedingt eine Antwort und war umso erstaunter, dass Schmutzfell sie doch gab. Auf einen unbestimmten Punkt starrend überlegte er, wo es diese spitzen Steine gab, an denen man sich zwei Ballen aufschlitzen konnte. Der Fluss… er wäre wohl eine Stelle, an der so etwas passieren konnte. Doch noch ehe er weiter über irgendwelche Dinge nachdenken konnte, die sowieso nicht halfen, wies in die Heilerin an bestimmte Kräuter zu sammeln und mitzubringen. Nickend machte er Avokadostaub sich auf die Suche, doch hatte er diesmal weit größere Probleme sie zu finden. Seine Augen ließen ihn im Stich und er konnte die Blätter kaum von den anderen unterscheiden, doch half ihm der Geruch halbwegs. Sie stanken schrecklich.
Vorsichtig riss der Kater so viele wie möglich mit seinen Zähnen heraus, nahm sie in sein Maul und wurde einen Moment lang von dem Gestank übermannt. Wie hielt Eisblume das nur aus? Vorsichtig, um nicht ebenfalls zu stolpern, lief er zurück ins Lager. Er war wohl die schlechteste Wahl um schnell zur Hilfe zu eilen. Seine Sehkraft wurde immer schlechter, sein Geruchssinn wurde durch die Kräuter betäubt, der Boden war uneben und seine Knochen machten das auch nur schlecht mit, aber das war alles Nebensache. Schmutzfell brauchte so schnell wie möglich Hilfe.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Gewaltige Weide   

Nach oben Nach unten
 

Gewaltige Weide

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-