Lager

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
AutorNachricht
Spielleitung

avatar


BeitragThema: Lager   So 9 Sep 2012 - 6:06

das Eingangsposting lautete :

Das Lager des HimmelsClan ist unter dem Firmament errichtet worden. Es liegt windgeschützt hinter einem kleineren Hügel, von dem aus der Anführer zu seinem Clan sprechen kann. Am Fuße des Hügels liegen die Clanbauten der Krieger, Schüler, Ältesten, Königinnen und Junge. Der Heilerbau wurde in den Hügel eingegraben, sodass eine Mulde entstand. Hier können sch verletzte oder kranke Katzen erholen und der Heiler schlafen.

Hier könnt ihr eure Wörteranzahl prüfen: *klick*


**Keine PNs an diesen Account!**
**Kein Support unter diesem Account!**
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://burninghorizon.freiforum.com

AutorNachricht
Weidenlied

avatar


BeitragThema: Re: Lager   Mo 1 Okt 2012 - 1:21

Sie tippte ein wenig mit der Pfote auf den Boden und schaute zum Himmel, doch Kirschbeere ließ sich zeit und kam nicht. Mit einem verärgertem Blick schaute sie zum Kriegerbau, doch sie würde ihrer Schwester garentiert nicht hinterherrennen und sie wecken. Sie selbst wachte ja schließlich auch jeden Morgen von selbst auf und brauchte keinen, der sie weckte. Schließlich war sie kein Junges mehr.
Falkenherz kam und meinte, sie sollten alleine gehen, da er nicht mehr warten wollte. Sie schloss sich seiner Meinung an und nickte. Kirschbeere sollte sich beim patroullieren austoben, sie hatte besseres zu tun als zu warten. Dann los ich schlafe ein, wenn ich nicht bald Bewegung bekomme!, meinte sie und zuckte kurz mit den Ohren. Sie drehte ich in Richtung des Lagerausganges, dann fiel ihr ein, dass sie nicht gefragt hatte, wohin es gehen sollte. Sie wollte ihren Fehler nicht zugeben, weswegen sie einfach ein wenig trotzig guckte und meinte: Geh du vor. Egal wohin. Nur will ich heute noch da ankommen. Absichtlich ließ sie ihre Stimme hart klingen, als wäre es ihr wirklich egal, wo es hinging.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Lager   Mo 1 Okt 2012 - 3:20

Nachdem Falkenherz Weidenlied den Befehl gegeben hatte, wirkte die mehr als erleichtert. Offensichtlich hatte auch sie keine Lust mehr, weiter warten zu müssen und miaute ihm zu, er solle einfach vor gehen und sie würde ihm folgen, wobei es ihr egal war, wohin sie gingen. Amüsiert schüttelte er den Kopf, schnippte einmal mit dem Schweif und lief dann zum Ausgang des Lagers. Wie er es zuvor auch Schneehauch gesagt hatte, welche ihm dann jedoch von Amselstern mehr oder weniger ausgespannt worden war, wollte er entlang des Waldes jagen gehen. Dort gab es zu dieser Jahreszeit jede Menge Frischbeute und die beiden würden alle Pfoten voll zu tun haben. "Na gut, dann wollen wir mal!", miaute er, als er aus dem Tunnel nach draußen trat und setzte sich sofort mit kräftigen Sprüngen in Bewegung.

--> Kleiner Wald
Nach oben Nach unten
Weidenlied

avatar


BeitragThema: Re: Lager   Mo 1 Okt 2012 - 4:47

Falkenherz schien sehr amüsiert, was sie zu einem bösen Stirnrunzeln brachte. Fand er es wohl lustig, dass sie vergessen hatte zu fragen, wohin sie wollten? Hm. Er machte ein zeichen, dass sie folgen sollte und sie setze sich langsam in Bewegung. Sie sah ein letzes mal über ihre Schulter, doch sie konnte Kirschbeere nicht sehen, was sie ein wenig sauer machte. Sie hatte sich gewünscht, mal wieder mit ihrer Schwester jagen zu gehen und jetzt verschlief diese den halben Tag! Sie zuckte ein wenig zusammen, als Falkenherz etwas sagte, doch es schien nicht wichtig zu sein, denn er lief schon los. Weidenherz grummelte ein: Na toll!; und lief mit großen Schritten hinter dem 2. Anführer er. Na das konnte ja lustig werden, wenn der wieter so rannte, als wäre er von einer Tarantel gestochen. Er steuerte den kleinen Wald an, was Weidenlied nur Recht war - dort gab es um diese Jahreszeit viel Frischbeute.

--> Kleiner Wald
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Lager   Di 2 Okt 2012 - 9:05

Eine schlanke,cremefarbende Kätzin trat aus der Kinderstube hinaus auf den Lagerplatz. Sie blinzelte kurz in die Sonne und ihre Augen glänzten. Die beiden Jungen schliefen,eine willkommene Abwechslung für Wüstenwunder. Vielleicht würde sie ja auf eine Patroulie mitkönnen,doch die Hoffnung verflog schlagartig,als sie Falkenherz das Lager verlassen sah. Seufzend lies sie sich nahe des Frischbeutehaufend nieder,wo momentan keine Katze zusehen war. Der Geruch nach Beute drang in ihre Nase,als sie zum Beutehaufen sah. Soll ich was essen? Wie als Antwort darauf,knurrte ihr Bauch laut. Das heißt dann wohl ja,murmelte sie und erhob sich um zum Beutehaufen zu schreiten. Eine fette Maus lag etwas weiter unten,die nahm sie sich. Mit schnellen Bissen verschlang sie die Maus,welche einfach hervorragend schmeckte. Mit einem zufriedenen Gesichtsausdruck fuhr sie mit der rauen Zunge über ihre Lefzen. Sie genoss die willkommene Ruhe die herschte,ohne die Jungen und ohne sämtliche Katzen die laut rumschrieen. Doch irgendwie war ihr auch langweilig. Immerhin,ohne etwas zutun war es auch ziemlich langweilig im Lager,keine Frage. Ob noch jemand hier ist?,fragte sie sich unbeirrt und lies den Blick schweifen. Aussehen sah es nicht so,doch irgendwo gab es bestimmt noch eine Katze,die mit ihr reden wollte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Lager   Di 2 Okt 2012 - 22:51

Wüstenwunder, Pumapfote

Während Regenbogenfeuer noch imme auf eine Antwort von ihrer Schülerin wartete sah sie Wüstenwunder aus der Kinderstube kommen. Sie stand auf und sagte noch zu Pumapfote Wenn du die Antwort auf meine Frage weißt dann komm zu mir und sag es mir bitte. und ging dann auf Wüstenwunder zu. Guen Morgen Wüstenwunder. Ich würde gerne wissen wie es dir und den Jungen geht. miaute Regenbogenfeuer mit sanfter Stimme und setzte sich etwas vor Wüstenwunder und legte ihren Schweif über die Pfoten. Dann sah sie hoch in den Himmel.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Lager   Mi 3 Okt 2012 - 0:45

Regenbogenfeuer

Überrascht sah die junge Königin auf,als Regenbogenfeuer Sie ansprach. Die heilerin schien wissen zuwollen,wie es ihr und den Jungen ging. Lächelnd sah Sie die Heilerin an und antwortete: Mir geht es ganz gut. Die Jungen sind jetzt fast drei Monde alt und ich denke das es ihnen Recht gut.geht Momentan schlafen sie. In der Kinderstube war es zum Glück ruhig was wohl etwas gutes zu bedeuten hatte. Wüstenwunder fuhr mit der Zunge über ihr weiches Fell und brachte es zum Glånzen. Wie geht es dir? Kann ich dir ein wenig helfen? Mir ist langweilig!,miaute sie zu der Heilerin neben ihr. Villeicht würde sie ihr etwas Gesellschaft leisten.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Lager   Mi 3 Okt 2012 - 5:13

Wüstenwunder, meine Schülerin

Regenbogenfeuer sah der jungen Königin in die Augen. Es ist schön das es dir und die Jungen gut geht. miaute sie erfreut und sah in Richtung der Kinderstube. Als Wüstenwunder sie fragte wie es ihr ginge antwortete sie Naja. Ich hatte schon mal eine ruhigerige Nacht als diese. Ich bin fast bis Morgengrauen wach gewesen und hab Kräuter sortiert und nachgesehen was ich noch an Kräuter brauche. Außerdem habe ich für Pumapfote ein Nest hergerichtet. Du kannst dir nicht vorstellen wie müde ich bin. Ich könnte schon wieder einschlafen. und gähnte einmal ausgiebig. Die müde Heilerin legte sich neben Wüstenwuder hin und fing an sich zu putzen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Lager   Mi 3 Okt 2012 - 5:39

Oh...aber es ist sicherlich toll eine Schülerin zuhaben,oder?,fragte sie vorsichtig nach. Doch in diesem Moment drang aus der Kinderstube ein lautes miauen und zwei Fellknäuel.purzelten auf die Lichtung. Seufzend sprang die Junge Mutter auf und lief zu den kleinen Rabauken. Kopfschüttelnd trennte sie die Jungkatzen,die sofort wieder in der Kinderstube verschwanden. Tut mir leid Regenbogenfeuer. Manchmal sind sie einfach nur anstrengend. Wie gern hätte ich wieder einen Gefährten der mich und die Jungen liebt.,vertraute sie der Heilerin an. Sie würde sie vielleichr verstehen. Wüstenwunder erkannte,das sie grade ihren größten Wunsch ausgesprochen hatte. Doch Regenbogenfeuer würde sie verstehen,sie musste einfach!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Lager   Mi 3 Okt 2012 - 5:52

Wüstenwunder

Regenbogenfeuer nickte ihr zu als sie sagte das es toll sei eine Schülerin zu haben. In dem Moment tolten zwei Junge aus der Kinderstubee und Regenbogenfeuer musste schnurren. Wie scshnell die Jungen größer werden mochte Regenbogenfeuer gerne sehen. Wüstenwunder sagte dann das sie wieder gerne einen Gefährten haben wollte und die Heilerin sah die junge Königin an. Dann stand sie auf und flüsterte ihr ins Ohr Sei froh das du zwei gesunde Junge hast. Und villeicht, wenn der SternenClan es so will, bekommst du einen neuen Gefährten. Ich sehne mich manchmal auch nach einen. Der mir hilft und dem ich meine geheimsten Geheimisse anvertrauen kann. Aber ich habe mich für den Weg ohne Gefährten entschieden. dann dachte sie an ihren besten Freund, der leider schon bei ihren Vorfahren wandelte und für einen Augenblick dachte sie sie würde seinen Geruch riechen und sein Fell an ihrem streifen fühlen. Ach Rindenschweif. Wie sehr ich dich vermisse. Regenbogenfeuer seufzte auf und sie offte das Wüstenwunder das nicht gehört hat.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Lager   Mi 3 Okt 2012 - 7:58

Die Heiler fragte sie, was sie schon wusste, was die junge Kätzin kurz zum nachdenken brachte. "Also, Spinnweben hilft gegen Blutungen und Knochenbrüche, Katzenminze gegen grünen Husten.." begann sie, wurde dann jedoch von Wüstenwunder unterbrochen, die sich zu den beiden dazugesellte. Regenbogenfeuer und die weiße Kätzin begannen zu reden und mit gespitzten Ohren lauschte Pumapfote den beiden, ohne selbst wirklich etwas dzau beizutragen.

oh gott, sorry, tut mir leid wegen der langen wartezeit Sad
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Lager   Mi 3 Okt 2012 - 20:42

Regenbogenfeuer

Gespannt hörte Wüstenwunder der Kätzin zu. Ich glaube ich könnte keine Heilerin werden. Mein ganzs Leben ohne einen Gefährten...vorallem hätte ich denn meine Jungen nicht!,dachte sie sich und grübelte nach. Ein Leben ohne ihre Jungen gab es für die Königin nicht,das stand fest. Glaubst du wirklich das ein Kater MICH lieben kann?,fragte sie ehrfürchtig. In Gedanken schwelgend bemerkte sie Pumapfote garnicht,die sich zu oihnen gesellt hatte. Gutn Morgen Pumapfote! Wie geht es dir?,fragte sie freundlich. Immerhin war die Kätzin erst seit kurzer Zeit Heilerschülern,deshalb fragte sie nicht wie sie es fand. Wenn schon sollte mdie Schülerin selbst darauf zusprechen kommen,dachte sich Wüstenwunder und wartete auf eine Antwort,sowohl von der Heilerin als auch von der Schülerin.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Lager   Mi 3 Okt 2012 - 21:30

Pumapfote, Wüstenwunder

Ihre Schülerin hatte wohl die Antwort auf ihre Frage gefunden. Regenbogenfeuer lauschte ihrer Schülerin zu und nickte dann. Gut. Weiß du noch mehr? fragte sie ihre Schülerin. Regenbogenfeuer fiel dann noch eine Frage ein. Und weißt du auch was wir den Königinnen geben bei der Geburt damit die Blutung aufhört? ihr fiel die Frage gerade ein als sie mit Wüstenwunder sprach. Ich habe ja soviele Fragen an Pumapfote und ich will wissen was sie schon alles weißt. Wüstenwunder hatte der Heilerin nun eine Frage gestellt. Natürlich wird ein kater dich lieben. Dich und deine Jungen. Da bin ich mir sehr sicher und der SternenClan wird dir sicherlich deine Pfoten leiten. endete sie und sah wieder in den Himmel. So groß. So durchschaulich und doch so geheimnissvoll. sagte sie.
Nach oben Nach unten
Ahornstern

avatar


BeitragThema: Re: Lager   Mi 3 Okt 2012 - 23:25

<--- Kleiner Bach

Amselstern schritt mit stolz erhobenem Haupt zurück in das Lager. Es war inzwischen fast Sonnenhoch, seine Lieblingszeit. Es würde ihm gut tun, sich nun mit jemandem die Beute zu teilen. Vorzugsweise wäre das ja Schneehauch gewesen, doch diese war ihm bis jetzt noch nicht gefolgt.
Regenbogenfeuer, Pumapfote und Wüstenwunder unterhielten sich neben der Kinderstube. Ein kleines Quietschen war von innen zu hören, Wüstenwunders Junge spielten wohl. Es war merkwürdig, dass die Kätzin sie nicht nach draußen holte, doch es war ihre Entscheidung. Amselstern war ein wenig neidisch, es war sein Wunsch, Teile seiner Selbst in Jungen aufwachsen zu sehen. Doch bisher hatte sich keine passende Kätzin dafür gefunden.

"Ist Falkenherz gar nicht mehr hier?", verlangte Amselstern ein wenig verwirrt zu wissen. "Ich hatte ihm gesagt, er solle auf das Lager aufpassen!"

Es behagte ihm nicht, dass sein Zweiter Anführer sich so über seinen Befehl hinweggesetzt hatte. Doch mit einem schnellen Blick auf den Frischbeutehaufen keimte ein Funken Verständnis auf: Dort lagen nur noch zwei mickrige Mäuse, die einen jungen Schüler nur ansatzweise sättigen würden.


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://burninghorizon.freiforum.com/
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Lager   Do 4 Okt 2012 - 2:54

Amselstern, meine Gesprächpartner

Regenbogenefuer vernahm das Amselstern wieder im Lager war. Er fragte verwirrt wo Falkenherz sei und Regenbogenfeuer sah zu ihrem Anführer. Ich glaube er ist mit Weidenlied Jagen gegangen, Amselstern. Antwortete sie ihm. Nun war es schon fast Sonnenhoch. Heilger SternenClan. Wo ist bloß die Zeit geblieben. dachte sie. Ich habe gar nicht mitbekommen das es nun schon fast Sonnenhoch ist. Ich würde gerne mich weiter mit dir unterhalten aber ich muss meiner Schülerin nun mal langsam etwas beibringen. miaute die heilerin im sanften Ton und stand auf. Noch einmal kurz Strecken und dann wand si sich Pumapfote zu. Gut. Wenn du soweit bist können wir anfangen. Wenn du aber noch etwas machen möchtest komm einfach danach zu mi in denHeilerbau.sie betrachtete noch einmal den Himmel und ging dann auf den Heilerbau zu. Bevor sie aber in den heilerbau ging nahm sie sich noch ebeide Mäuse mit. Als kleiner hapen zwischen durch für Pumapfote und mir. mit dem Gedanke verschwand sie in den Heilerbau und wartete auf ihre Schülerin. Nun wurde es langsam an der Zeit das die Heilerin damit begann ihr Wissen an ihre Schülerin weiter zu geben.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Lager   Do 4 Okt 2012 - 4:39

Pumapfote war etwas verwirrt, als Wüstenwunder sie begrüßte, als wäre sie gerade erst dazugekommen. Schließlich war sie ja die ganze Zeit direkt neben den beiden gesessen. "Gut" meinte sie schließlich mit leiser Stimme. "Ich find es richtig toll, endlich Heilerschülerin zu sein!" meinte sie mit leuchtenden Augen.
Sie wandte den Kopf Regenbogenfeuer zu, die sie gerade fragte, ob sie noch etwas wisse. Pumapfote begann nachzudenken, doch bevor sie irgendwas sagen konnte, hatte die Heilern selbst schon etwas bestimmtes gewählt. Die gefleckte Schülerin begann nachzudenken und plötzlich hellte sich ihre Miene auf, weil sie glaubte, die Antwort zu haben. Doch aus Angst, falsch zu sein, war ihre Stimme trotzdem wie immer sehr leise, als sie antwortete: "Himbeerblätter?" Es klang mehr nach einer Frage, als Antwort, obwohl sich die junge Kätzin eigentlich ziemlich sicher war.
Amselstern gesellte sich zu der kleinen Gruppe und fragte sofort, wo sein Stellvertreter war. Pumapfote sah sich nach ihm um, konnte ihn jedoch nicht entdecken. Regenbogenfeuer beantwortete die Frage des Anführers, er wäre mit Weidenlied jagen. Weshalb Pumapfote sich nun wieder den drei Katzen zuwandte, statt sich nach Falkenherz umzublicken.
Ein vorfreudiges Lächeln stahl sich auf ihre Lippen, als Regenbogenfeuer meinte, sie müsse ihrer Schülerin jetzt etwas beibringen.Ohne zu zögern nickte sie bei den Worten der Heilerin, die an die junge Schülerin gerichtet waren. Sie erhob sich auf die Pfoten und folge ihrer Mentorin in den Heilerbau, wartete als jene einen Abstecher zum Frischbeutehaufen machte, um sich etwas zu Fressen mitzunehmen.
Im Heilerbau angekommen, ließ sie sich auf ihr Hinterteil nieder und blickte die getigerte Kätzin fragend an.


Zuletzt von Pumapfote am So 7 Okt 2012 - 1:18 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Lager   Do 4 Okt 2012 - 5:58

Huch! Sie hatte sich etwas erschrocken als Amselstern sie ansprach. Ja,der ist vorhin mit Weidenlied zum jagen losgezogen. Ich denke die kommen bald wieder,miaute sie zu Amselstern. Als Regenbogenfeuer und Pumapfote verschwanden war Wüstenwunder plötzlich mit ihrem Anführer allein. Sie lächelte kurz und lief schnell zur Kinderstube. Der kleine Kater war nicht zusehen,doch dafür purzelte Kräuterjunges aus dem Bau. Sie schob das kleine sanft vor sich her und gesellte sich wieder zu Amselstern. Ich weiß,du kommst gerade von einer Grenzpatroulie,aber hättest du Lust mit mir jagen zugehen? Ich würde gern mal wieder aus dem Lager heraus!,fragte sie ihren Anführer und in ihren Augen glänzte das Verlangen nach ein wenig Bewegung. Wie schön es wäre wieder aus dem Lagr zukommen...,schwärmte sie und blickte Kräuterjunges hinterher,die im Lager herumturnte. Doch sie schien nicht wirklich allzu aufgeweckt als sonst,wahrscheinlich war sie müde. Als könnte die Kleine Wüstenwunders Gedanken lesen gähnte sie und ihre Mutter lachte. Schräg sah Kräuterjunges sie an und verschwand. Danach blickte sie wieder zu Amselstern und setzte sich etwas bequemer hin.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Lager   Sa 6 Okt 2012 - 23:07

Im Heilerbau mit Pumapfote

Die Heilerin sah amüsiert ihre Schülerin an und lächelte. So sah sie auch mal aus. Also. Möchtest du lieber erst mit mir Kräuter sammeln gehen oder leiber hier bleiben und mir Löcher in den Bauch fragen? fragte sie ihre Schülerin. Sie würde aber noch heute Kräuter sammeln gehen da Regenbogenfeuers Vorrat langsam knapp wurde. Sie sah wieder Pumapfote an. Na? Und weißt du schon eine Antwort? frage sie wieder und sah zuversichtlich aus. Regenbogenfeuer stand auf und forderte ihre Schülerin mit zu kommen. Sie brachte Pumapfote zu ihrem Nest. Ich hoffe es ist schön weich und groß genung für dich. sagte sie und sah zu Pumapfote.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Lager   So 7 Okt 2012 - 8:17

Die Heilern fragte die gefleckte Schülerin, was sie zuerst machen wollte, Kräuter sammeln oder Löcher in den Bauch fragen. Das zauberte der kleinen Kätzin ein Lächeln auf die Lippen, ihre Augen blitzten belustigt auf. Pumapfote überlegte kurz, brauchte aber nicht lange, um die Antwort zu haben. Gerade wollte sie ihrer Mentorin sagen, was sie lieber machne würd,e da fragte diese gerade, ob sie die Antwort schon hätte. "Ich würde lieber Kräutersammeln gehen" meinte sie mit schüchterner Stimme und fuhr sich verlegen mit der Pfote über die Nase. Sie mochte es nicht gerne, solche Sachen gefragt zu werden, auch wenn eigentlich nicht viel dabei war.
Mit einem Schwanzschnippen bedeutete die getigerte Kätzin der jungen Schülerin, mit ihr zu kommen. Sie legte den Kopf schief, stand aber auf und trabte Regenbogenfeuer hinterher. Die Heiler blieb direkt neben einem Nest stehen und dadurch, dass kein Geruch daran hing, erkannte sie, dass es unbenutzt war.
"Es ist perfekt!" meinte sie begeistert und blickte dann zu ihrer Mentorin. "Danke" sagte sie lächelnd.
Nach oben Nach unten
Ahornstern

avatar


BeitragThema: Re: Lager   So 7 Okt 2012 - 23:32

Die Kätzinnen beteuerten, Falkenherz sei erst vor kurzen mit Weidenlied aus dem Lager gegangen. Naja, jedenfalls war Regenbogenfeuer dageblieben, Kirschblüte war schließlich auch noch da. Es musste gut gegangen sein, schließlich waren auch Wüstenwunders Junge noch munter, Kräuterjunges tollte bereits im Lager umher, nachdem die Cremefarbene sie aus der Kinderstube gelockt hatte.
Wüstenwunder fragte, ob er mit ihr jagen gehen würde. Es war merkwürdig, solch eine Frage von einer Königin gestellt zu bekommen. Dennoch war es verständlich, schließlich wäre es für ihn die reinste Hölle, für sechs Monde im Lager bleiben zu müssen.

"Ich möchte erst einmal abwarten, bis Falkenherz wieder im Lager ist, danach können wir bestimmt aus dem Lager gehen", meinte Amselstern abwägend.

Es gefiel ihm nicht, dass die Kätzin ihre Junge allein aufziehen musste, als ihr Gefährte verstarb. Den Fuchs, dessen Geruch sie bei der Leiche des Katers gefunden hatten, hatten sie nie entdecken können.


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://burninghorizon.freiforum.com/
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Lager   Mo 8 Okt 2012 - 6:53

Im Heilerbau mit schülerin

Regenbogenfeuer schnurrte als Pumapfote ihr dankte. Bitte. Und wenn du soweit bist können wir gleich aufbrechen und Kräutersammeln gehen. meinte die Heilrein.Regenbogenfeuer sagte Wenn du bereit bist komm nach. Ich werde mselstern noch schnell bescheid sagen. Sie sah die Heilerschülerin an und dann wand sich elegant aus dem bau raus auf den Lagerplatz. Sie schritt dann zu Amselstern und miaute Amselstern? Pumapfote und ich werden Kräutersammel gehen. Der Vorrat ist schon etwas kanpp und müsste aufgefüllt werden. Sie setzte sich und wartete geduldig auf die Antwort von Amselstern und auf ihre Schülerin. Zur zeit ist nicht wirklich viel los. Naja. Hoffen wir es passiert nichts schlimmes während ich nicht im Lager bin. dachte und hoffte die Heilerin.
Nach oben Nach unten
Ahornstern

avatar


BeitragThema: Re: Lager   Di 9 Okt 2012 - 2:34

Bevor Wüstenwunder noch etwas antworten konnte, kam Regenbogenfeuer wieder aus dem Heilerbau hinaus und steuerte direkt auf die beiden Katzen im Lager zu. Sie bat um Erlaubnis, Kräuter sammeln zu gehen.

"Was immer dir beliebt", antwortete Amselstern gleichültig.

Es war ihm nur wichtig, dass Schneehauch endlich ihren hübschen Hintern zurück ins Lager schwingen würde, damit er sicher wusste, dass es ihr gut ging. Heiliger SternenClan, was war mit ihm los? Er machte sich doch ernsthaft Sorgen um das Wohl einer Kätzin! Ein wenig verdattert und zugleich wütend über sich selbst schüttelte der schwarze Kater den Kopf.


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://burninghorizon.freiforum.com/
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Lager   Di 9 Okt 2012 - 3:47

Amselstern; Pumapfote

Regenbogenfeuer nickte sah aber den Kater skeptisch an. Sie legte ihren Kopf schief, so wie sie es immer machte wenn sie nach dachte. Stimmt etwas nicht Amselstern? Soll ich hier bleiben? fragte die Heilerin besorgt. Was hatte Amselstern nur dieser Gedanke und das gefühl durchstömte sie. Wen er mich jetzt belügt dann gute nacht. Ich hasse es wenn man mich anlügt!und peitschte mit ihrem Schweif herum um deutlich zu machen wie ernst sie es meint. Dann meinte sie zu Wüstenwunder Ich würde heute lieber im Lager bleiben. ber wenn du unbedingt raus willst passe ich gerne eine kleine Weile auf die beiden Rabauken auf.Sie wusste wie es ist ans Lager gebunden zu sein. Regenbogenfeuer ging nicht ooft raus. Nur zu Großen Versammlingen und zu Kräuter sammeln. Wen sie so überlgt war sie noch nie richtig lange und weit im Teretorium. Dann wand sie sich aber wieder Amselstern und Wüstenwunder zu.
Nach oben Nach unten
Ahornstern

avatar


BeitragThema: Re: Lager   Di 9 Okt 2012 - 3:54

Die Heilerin nickte zum Zeichen, dass sie verstanden hatte, doch ihr Blick war skeptisch geworden. Hoffentlich fing sie nun nicht noch an, ihn auszuhorchen, das hätte ihm gerade noch gefehlt! Doch es kam genau das, was der Kater befürchtet hatte, Regenbogenfeuer erkundigte sich nach seinem Befinden und wie er sie kannte, würde sie sich nicht mit einer Halbwahrheit zufrieden geben.

"Mir geht es gut", miaute er knapp und bestimmt, ein Zeichen für die Getigerte, nicht länger nachzuhaken.

Amselstern hoffte wirklich, dass sie nicht weiter nachfragen würde, es wäre schwierig für ihn, über Gefühle und solchen Kram zu reden, schließlich war er keine vermaledeite Kätzin! Und selbst wenn er Gefühle für Schneehauch haben sollte, ging das ja wohl erstens niemanden etwas an und zweitens konnte er wohl gut selbst entscheiden, ob und wann er es wem erzählte!


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://burninghorizon.freiforum.com/
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Lager   Di 9 Okt 2012 - 4:53

Amselstern

Die Heilerin sah ihn immer noch skeptisch an. Dann seufzte sie auf und flüsterte ihrem Anführer ins ohr Wenn du es mir doch erzählen möchtest kannst du mich holen lassen oder zu mr kommen. Für dich habe ich immer ein offendes Ohr, das weißt du hoffentlich! damit wand sie zu Wüstenwunder. Ich werde jetzt Kräutersammeln gehen. Du kannst mir aber deine Antowort danach sagen. sagte sie der jungen Mutter und trottete mit besorter Mine und Bauchschmerzen zum Lagerausgang. Sie lies den Kopf hängen und wartete auf Pumapfote um aufzubrechen. Sie schüttelte nochmals ihren Kopf und sah dann zum Heilerbau.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Lager   Sa 20 Okt 2012 - 8:15

Sie nickte und sagte dann zu Regenbogenfeuer: "Ich komm gleich nach." Als die Heilerin aus dem Heilerbau verschwunden war, blickte sie sich um. Das war jetzt ihr neues zuhause. Ab jetzt würde sie jeden Tag darin verbringen, so lange, bis sie tod war oder in den Ältestenbau wechselte. Zweiteres war jedoch héher unwahrscheinlich. Ihre Gedanken wanderten zurück u´zu ihrer gestrigen Erenennung. Amselstern hatte ihr erklärt, dass sie niemals werder Gefährten und Junge haben würde und sie hatte es einfach angenommen. Pumapfote war zu jung, um zu verstehen, dass jenes vielleicht fatale Folgen haben würde. Jetzt war es ihr noch egal.
Der Blick der gefleckten Kätzin wanderte noch kurz zu ihrem Nest, ein Lächeln umspielte ihre Lippen. Dann drehte sie sich um und folgte ihrer Mentorin aus dem Bau. Sie erblickte Regenbogenfeuer, welche sich gerade mit Amselstern und Wüstenwunder unterhielt. Sie trabte auf sie zu, wobei ihr Blick bei jedem Schritt schüchterner und ängstlicher wirkte. Als sie bei ihrer Mentorin ankam, schwieg sie erstmal, bis alle fertig geredet hatten. Dann wartete sie noch kurz, um sicherzugehen, dass wirklich keiner mehr etwas sagen wollte, bevor sie an ihre Mentorin gerichtet meinte: "Ich bin fertig, Regenbogenfeuer."
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Lager   

Nach oben Nach unten
 

Lager

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 8Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-