Kristallteich

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Spielleitung

avatar


BeitragThema: Kristallteich   So 9 Sep 2012 - 5:59

Der Kristallteich erhielt seinen Namen dank seines extrem klaren, reinen Wassers. Hier kommen viele Tiere zum Trinken her, jedoch gibt es in dem kleinen Teich keine Fische, höchstens ein paar nicht besonders schmackhafte Kröten und Frösche. Wenn der Mond auf den See schein, schillert dieser in fast magischem Licht. Rundherum stehen vereinzelt Bäume.

Hier könnt ihr eure Wörteranzahl prüfen: *klick*


**Keine PNs an diesen Account!**
**Kein Support unter diesem Account!**
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://burninghorizon.freiforum.com
Spielleitung

avatar


BeitragThema: Re: Kristallteich   Fr 30 Nov 2012 - 23:28

~ N E U E R . T A G ~
Zusammenfassung der Geschehnisse des Abends und der Nacht:

SturmClan
Tintenstern und Eisblume, beste Freundinnen, haben sich über den Willen des SternenClans zerstritten. Eisblume verließ verwundet das Lager und nahm sich vor, außerhalb des Lagers die Nacht zu verbringen. Tintenstern, sich entschuldigend, folgte ihr, doch die Silbergraue konnte ihrer Freundin nicht verzeihen, dass diese sich über ihren Posten als Heilerin hinweggesetzt hatte. Niedergeschlagen kehrte Tintenstern in ihr Lager zurück, wo sie die nächste Überraschung erwartete: Nektarflügel, die Stellvertreterin, verlangte ihren Rücktritt, um nur noch eine einfache Kriegerin zu sein und jemand anderem die Stelle als Zweite Anführerin zu überlassen.
Nach reiflicher Überlegung ernannte Tintenstern Nebelflügel, eine ihrer Bewunderinnen, jedoch eine seelisch sehr angeschlagenes Wesen, zu der neuen Stellvertreterin. Ob diese es schafft, sich ihrer neu erworbenen Position als würdig zu erweisen?
Währenddessen traf Eisblume auf Schneehauch, die ihr von einem sehr skurrilen Traum berichtete. Was das alles zu bedeuten hat, erfahren wir bald.

HimmelsClan
Amselstern hat sich Sorgen um Falkenherz, seinen zweiten Anführer, gemacht. Als er loslief, um ihn zu suchen, fand er ihn tot im Wald auf - ermordet. Eine Streunerin saß nahebei, der Anführer griff sie an, doch die Unbekannte floh. Wütend kehrte Amselstern in das Lager zurück, wo er sich jedoch entgegen aller Gesetze des SternenClans nicht für einen neuen Stellvertreter entschied vor Mondhoch. In seinen Augen gab es keine Katze im HimmelsClan, die diese Stelle gut hätte ausfüllen können.
Schneehauch hat indessen schon wieder den gleichen Traum erhalten - es muss der SternenClan sein, der ihr solch einen Traum schickt. Mit ihrem Kopf voller Gedanken hat sie das Lager verlassen und ist in die Richtung der Grenze gelaufen. Beim Hinübersehen dachte sie, ihre Freundin Nebelflügel wäre dort, doch es war Eisblume. Die weiße Kätzin zögerte nicht lange und erzählte der Heilerin von ihrer Prophezeiung. Was das alles zu bedeuten hat, erfahren wir bald.

Tageszeit ;; morgens | Jahreszeit ;; Blattfülle | Wetter: wolkenloser Himmel bei 17°C


**Keine PNs an diesen Account!**
**Kein Support unter diesem Account!**
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://burninghorizon.freiforum.com
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kristallteich   Mo 17 Dez 2012 - 5:39

<---Lager

Selbstgespräch :: Schwelgen in der Vergangenheit vs. Sorgen um die Zukunft


Ihre Pfoten trommelten auf den Boden, ein einheitlicher Rhythmus. Tapp, Tapp, Tapp, Tapp...Sie lief und lief, achtete nicht auf ihre Umgebung. Rannte, rannte sich die Lungen aus dem Leib. Konnte nicht mehr, blieb stehen. Verwünschte ihre grottige Ausdauer, verwünschte Amselstern, weil er ihr keinen Mentor gab, verwünschte Ahornflut, weil sie sie provuziert hatte. Ach, sie verwünschte einfach die ganze Welt. Sofort schweiften ihre Gedanken Monate zurück. Sie war wieder klein, klein und unberührt von der Welt. Spürte die Geborgenheit, die sie seit da nie mehr gespürt hatte. Wollte wieder dorthin zurück. Konnte es nicht. Sie setzte sich hin, schloß die Augen, sperrte ihr Gehirn zu, ließ erneut alles zurück. Das war ihr Leben: Zusammenbrechen und wieder Aufstehen, alle Gefühle ausmerzen. Und wieder von vorne. Leergebrannt. Was würde wohl aus ihr werden? Der Entschluss, die beste Kriegerin des HimmelsClan zu werden, wackelte. Sie hatte ihn geschlossen, nachdem sie alles verloren hatte, nachdem alles zerbrochen war. Jetzt war erneut etwas zerbrochen. Ihr Entschluss...ihre Fähigketi, sich durchzuboxen. Sie war weggerannt. Sie war feige. Sie hatte es nicht geschafft sich der Vergangenheit zu stellen. Was würde wohl aus ihr werden? Vermutlich eine in der Vergangenheit schwelgende Kätzin, die dem Clan nichts nützte. Ohne eine Streunerin, aus dem Clan verbannt. Nicht mehr gewünscht im Wald. War sie das im Moment überhaupt? Wollte sie jemand im Clan? Oder war sie nur dort, weil es für Amselstern unpraktisch gewesen wäre ein sterbendes Jungen auf seinem Territorium zu haben? War sie womöglich nur hier, weil es seinem Ruf geschadet hätte sie sterben zu lassen? Nützte sie irgendjemandem? Das Wasser des Kristallteichs lag verführerisch vor ihr. Und wenn sie einfach hinein lief? Sie konnte nicht schwimmen. Dann wäre alles vorbei und sie wäre wieder bei ihrer Mutter. Wer weiß, vielleicht sogar bei ihrem richtigen Vater. Sie stand auf, trat langsam zu der glatten Oberfläche. Sie neigte den Kopf, ihre Schnauze berührte die Oberfläche. Kleine Kreise durchzuckten das Wasser. Das Sonnenlicht brach sich, schimmerte über dem kleinen See. Magisch. Sie trat noch einen Schritt vor, kaltes Wasser umschwappte ihre Pfoten. Es fühlte sich so gut an. Noch ein Schritt, das Wasser ging ihr bis zum halben Bein. Noch ein Schritt. Ihr Bauchfell wurde von dem Wasser umspült. Sie schloß die Augen, zitterte am ganzen Leib. Angst kroch in ihr auf. Angst...Angst...Angst. So lang hab ich dich nicht mehr gespürt. Ich vergaß fast, wie du dich anfühltest. Langsam ging sie rückwärts, war zu feige um die nächsten Schritte zu gehen. Kauerte sich nieder, fuhr die Krallen aus und ein. Augen auf und zu. Auf und zu. Auf. Wenn ich fähig bin wieder Angst zu empfinden, heißt das nicht vielleicht, dass ich auch anderes wieder empfinden kann? Das ich doch nicht tot bin? Dass noch Hoffnung für mich besteht? Was wird mir die Zukunft wohl bringen? Werde ich alleine sein oder meinen Hass überwinden? Was wird wohl aus mir werden?
Nach oben Nach unten
Ahornstern

avatar


BeitragThema: Re: Kristallteich   Di 18 Dez 2012 - 2:15

cf. Lager

Immer noch in langsamem Trott gelangte der Schwarze zum Kristallteich. Auf dem Weg hatte er gut Seelenpfotes Geruchsspur bemerkt. Es hatte ihn verwundert – warum war die Kätzin nicht mit Ahornflut, Glassplitter und Tropfenpfote losgezogen, so wie er es bestimmt hatte? Skeptisch war er der Spur bis zum Teich gefolgt, wo er sie nahe des Wassers pitschnass kauern sah.

Was suchst du hier – wieso bist du nicht an der Grenze?“, verlangte Amselstern zu wissen. „Schüler dürfen nicht ohne Krieger unterwegs sein.

Seine Stimme klang immer noch freundlicher als sonst, doch eine gewisse Distanz konnte er immer noch mit ihr vermitteln. Seelenpfote war kompliziert, gefühlskalt und noch merkwürdiger als Ahornflut, die Amselstern ebenfalls nicht besonders leiden konnte.

Mit einem Ohr lauschte Amselstern, ob Kräuterpfote ihren Weg schon gemacht hatte – er hatte sie ein wenig abgehängt, damit sie seiner Geruchsspur folgen konnte –, mit dem anderen wollte er Seelenpfote zuhören, falls diese etwas zu sagen hatte.


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://burninghorizon.freiforum.com/
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kristallteich   Mi 19 Dez 2012 - 4:07

cf. Lager

Kräuerpfote lief etwas ziellos die Duftspur von Amselstern hinterher. Als sie ihn aber sah war sie erleichtert. De Blick fiel sofort auf Seelenpfote. Was macht die denn hier? Und warum ist sie ganz nassß Wollte sie etwa Schwimmen? Im Wasser? Uah! dachte sie und schüttelte sich einmal unfreiwillig.. Kräuterpfote kam dann zu Amseltern und setzt sich neben ihm hin. Den Kopf schief gelegt und einen fragenden Blick in den Augen sah sie Seelenpfoe an, danach war ihr Blick auf Amselstern gerichtet.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kristallteich   Mi 19 Dez 2012 - 8:27

Amselstern; Kräuterpfote :: Lass mich doch!

Der schwarze Kater kam auf sie zu, baute sich vor ihr auf. "Was suchst du hier – wieso bist du nicht an der Grenze?", und dann: "Schüler dürfen nicht ohne Krieger unterwegs sein." Trotzig sah sie ihren Anführer an. Habe ich mir das eingebildet, oder klingt er...anders als sonst? Irgendwie nicht so naja...nicht so gefühslos eben. Dennoch spürte sie seine Abneigung. Er musterte sie, er müsste schon blind sein, um nicht mitzukriegen, dass sie patschnass war. Hoffentlich würde er sie nicht fragen, was sie gemacht hatte. "Mir war nicht so nach der Grenze. Du musst verstehen, der SturmClan riecht nicht ganz so gut. Und es ist mir relativ egal, dass Schüler nicht ohne Krieger unterwegs sein dürfen. Ich bin ja sowieso keine Schülerin. Nachdem ich keinen Mentor habe". Sie realisierte, dass auch Kräuterpfote endlich zu ihnen gestoßen war und sie irritiert ansah. "Weißt du, hochwohlgeborener Anführer, ab und zu soll es vorkommen, dass eine Katze das Gefühl überkommt allein sein zu wollen. Dann geht die Katze normalerweise diesem Bedürfnis nach. Und wird in 9 von 10 Fällen von jemand anderem gestört. Zu ärgerlich, aber so ist nun mal die Realität. In diesem Falle ist es wohl gut, dass du mich gestört habt, denn sonst wäre diese schöne Statistik zerstört gewesen." Sie sah ihn an, setzte sich hin und begann sich das Fell sauber zu lecken. Warum bitte musste er kommen? Warum musste er mich stören? Ich hatte doch eigentlich vor einfach zu gehn. Das kann ich jetzt wohl vergessen. Er wird mich zum Clan zurückschleppen. Er muss mir ja noch meine Strafe geben. Seelenpfote verdrehte die Augen und wandte sich erneut ihrer Fellpflege zu.
Nach oben Nach unten
Ahornstern

avatar


BeitragThema: Re: Kristallteich   Mo 24 Dez 2012 - 21:12

Ach, beim SternenClan, wollte das Kätzchen jetzt auch noch Mitleid von ihm geschenkt bekommen? In solch einer Hochstimmung befand sich Amselstern jetzt nun auch wieder nicht – und würde es vorzugsweise auch nie sein. Jämmerlich kroch Seelenpfote hier herum, mehr Fell als Verstand und von geistiger Anwesenheit war nur in ihrer Ironie und in ihrem Sarkasmus etwas zu spüren.

Schluss jetzt mit den Spielchen!“, befahl Amselstern, nun wie üblich eher schroff. „Komm mit, du kannst uns durch das Territorium führen, vielleicht erlangst du dann ja deinen anscheinend vom Wasser fortgespülten Verstand zurück. Ein bisschen Wind um die Nase wird dir gut tun.

Unsanft stupste er sie mit der Schnauze in die Seite, sodass sie fast wieder in den Kristallteich geplumst wäre, hätte der Kater nur ein bisschen mehr Kraft aufgewandt.

Kräuterpfote hat bestimmt mehr Spaß, wenn du auch dabei bist und dich zumindest bemühst ein nettes Gesicht zu machen! Ich wollte ihr das Gebiet zeigen, führe du uns. Komm jetzt.

Den ersten Satz hatte er mehr zu Seelenpfote gezischt, sodass nur sie ihn hatte verstehen können. Amselsterns Schülerin war mit etwas Abstand stehen – oder sitzen – geblieben, als er zu Seelenpfote getreten war. Der Kater schenkte der Gescheckten einen prüfenden Blick, Kräuterpfote schien ein bisschen eingeschüchtert. Na toll, grummelte Amselstern tonlos, ich brauche ganz dringend eine Beschäftigung für Seelenpfote, die bringt sich noch um, wenn man sie alleine lässt.


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://burninghorizon.freiforum.com/
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kristallteich   Sa 5 Jan 2013 - 0:00

Kräuterpfote sah ihrn Mentor an. Dann wand sie ihren Blick an Seelenpfoteund musste sich ein Lahendes Miauen verkneifen als die Schülerin fast wieder im Teich landete. Kräuterpfote trat ein Schritt nach vorne und fragte dann Amselstern Amselstern? Was machen wir jetzt? Wird uns Seelenpfotebegleiten? und wedelte aufgeregt mit ihrem Schweif. Sie war neugierig und hoffte so etwas Gsellschaft zu bekommen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kristallteich   So 6 Jan 2013 - 0:30

Ihre Augen blitzen wütend auf als er ihr zu verstehen gab, ihr Verstand sei "davongespült" worden, wie er sich so schön ausgedrückt hatte. Seelenpfote taumelte unter seinem Stoß, bemühte sich um das Gleichgewicht. Sie zischte leise, schlug wütend mit ihrem Schwanz hin und her. Soviel zu meinem Plan einfach abzuhauen. Sie verdrehte die Augen. Jetzt renn ich also mit denen durch das Territorium. Aber immerhin besser als Patroille. Sie musterte Kräuterpfote von oben bis unten und sah, dass diese lachte. Toll, alle machen sich über mich lustig. Ich muss ja echt erbärmlich wirken. Es gab eine Zeit, da war es mir egal, was die anderen dachten. Irgendwie ist das nicht mehr so. Amselstern zischte ihr zu, sie sollte sich bemühen freundlich zu wirken, Kräuterpfote zu liebe. Die kleine silberne blickte ihn an und begann zu kichern. Keine Ahnun warum, er war eigentlich nicht lustig gewesen, aber sie kicherte haltlos. Ich sinke in die Wogen des Wahnsinnes, dachte sie sich und kicherte nur noch mehr, bekam gerade noch mit, wie Kräuterpfote fragte ob sie auch mitkam. Sie sollte die anderen führen, fiel ihr ein. Warum hatte er das gesagt? Wollte er sie testen? Sie blickte zurück in sein Gesicht, suchte nach einer Antwort. Wohin gehen wir? Und warum soll ich euch führen, wenn ich doch auch noch nie auserhalb des Lagers war?
Nach oben Nach unten
Ahornstern

avatar


BeitragThema: Re: Kristallteich   Mi 9 Jan 2013 - 4:02

Mit einem verwirrten Blick musterte Amselstern die graugetigerte Schülerin vor ihm, die irre zu lachen begonnen hatte. Der Kater beschloss, Regenbogenfeuer später zu sagen, sie solle ein Auge auf Seelenpfote haben. Die kleine Kätzin schien den Verstand zu verlieren.

Such dir aus, wo du beginnst“, meinte der Schwarze trocken. Mit etwas freundlicherer Stimme fügte er an Kräuterpfote gewandt hinzu: „Ja, Seelenpfote begleitet uns. Sie wird dir das Territorium zeigen.

Erwartungsvoll sah Amselstern Seelenpfote an. Ihr geistiger Zustand beunruhigte ihn, machte ihm gar Angst. Ein unbekanntes, doch verabscheutes Gefühl in seiner Magengegend. Obwohl er Misstrauen auf Angstbasis empfand, wirkte er nach außen wie üblich gelassen und ruhig.


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://burninghorizon.freiforum.com/
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kristallteich   Fr 11 Jan 2013 - 22:14

Mit schiefgelegtem Kopf blickte sie Amselstern an, sah seinen verwirrten Blick und überlegte sich, was er wohl dachte. Sie hatte endlich aufgehört zu lachen und war wieder Ernst. Zu ernst. Das Lachen hatte sie entführt, sie hatte die Welt um sich herum nicht mehr wahrgenommen, jetzt schlug sie wieder auf die kleine Kätzin ein. Ich würde gerne mal zum Kleinen Wald gehen, Amselstern. Sein Gesicht zeigte keine Regung. Wie kann er immer so beherrscht sein? Ich dagegen bin ein geistiges Wrack, ein offenes Buch. Sie knurrte leise und lief in den Wald hinein, achtete nicht darauf, ob Amselstern und Kräuterpfote ihr folgten. Einfach rennen, Einfach rennen, Rennen, Rennen, Einfach Rennen. Oh gott, ich werde wirklich verrückt.

--->Kleiner Wald
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kristallteich   Fr 11 Jan 2013 - 23:50

Kräuterpfote freute sich als Amselstern sagte das Seelenpfote mitkam. Als diese aber plötzlich anfing komisch zu lachen versteckte sich die junge Schülerin hinter ihrem Mentor. A.Amselstern? Seelenpfote macht mir etwas Angst. flüsterte sie ihrem Mentor zu und duckte sich. Ihr lief ein Schauer über den Rücken und ihr Fell kribelte. Sie sah Seelenpfote nach und erhob sich wieder. Laufen wir ihr jetzt hinterher? wollte Kräuterpfote wissen.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Kristallteich   

Nach oben Nach unten
 

Kristallteich

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-