Lager

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Spielleitung

avatar


BeitragThema: Lager   Do 9 Mai 2013 - 20:15

Das Lager des HimmelsClan ist unter dem Firmament errichtet worden. Es liegt windgeschützt hinter einem kleineren Hügel, von dem aus der Anführer zu seinem Clan sprechen kann. Am Fuße des Hügels liegen die Clanbauten der Krieger, Schüler, Ältesten, Königinnen und Junge. Der Heilerbau wurde in den Hügel eingegraben, sodass eine Mulde entstand. Hier können sch verletzte oder kranke Katzen erholen und der Heiler schlafen.


**Keine PNs an diesen Account!**
**Kein Support unter diesem Account!**
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://burninghorizon.freiforum.com
Splitterherz

avatar


BeitragThema: Re: Lager   So 2 Jun 2013 - 4:24

Splitterherz; allein auf dem Lagerplatz; für alle frei anzuposten

Er war schon immer ein Frühaufsteher gewesen. Sobald die Sonne aufging und den Bau in goldenes Licht tauchte, konnte ihn nichts mehr in seinem Nest halten. Er musste einfach aufstehen und draußen auf dem Lagerplatz warten, bis jemand kam.
Leider passierte es selten, dass sehr schnell jemand kam und er langweilte sich ziemlich. Wie jetzt. Er saß neben dem Frischbeutehaufen und schaute erwartungsvoll umher. Vom Anführerbau, zum Heilerbau und zum Bau der Krieger. Wenn er nicht so wach gewesen wäre, hätte er vor Langeweile einschlafen können.
Er stand auf und fing an, im Lager langsam auf und ab zu laufen, wobei er den Blick auf den Horizont gerichtet hatte. Er könnte schon einmal die Patrouillen einteilen, ja, dann hätte er etwas zu tun. Er selbst könnte patrouillieren, und Seelenwächter auch. Ahornstern und die Heilerin konnten im Lager bleiben. Kleinjunges entweder im Lager bleiben oder zur Patrouille mitkommen, je nach dem wer sein Mentor wurde.
Innerlich hoffte Splitterherz, nicht selbst Kleinpfotes Mentor werden zu müssen. Es war nicht direkt so, dass er nicht mit Jungen umgehen konnte, aber er fand sie auf Dauer furchtbar nervig und er hasste es, dauernd Fragen beantworten zu müssen. Das würde seinen ganzen, schön eingependelten Tagesablauf verändern.
Aber wahrscheinlich würde Ahornstern ihm keinen Schüler geben. Der Anführer schien niemandem zu vertrauen, nur sich selbst. Wahrscheinlich wird er Kleinjunges zu seinem eigenen Schüler machen, dachte Splitterherz und lachte in sich hinein. Einen kurzen Moment später hörte er auf. Es war nicht einmal unwahrscheinlich, dass Ahornstern den Kater selbst übernahm.
Splitterherz warf einen Blick auf den großen Frischbeutehaufen, legte einen Moment den Kopf schief und holte sich dann eine kleine Maus. Es war genug Frischbeute für alle da, also konnte er sich ruhigen Gewissens etwas nehmen.


Sometimes solutions aren't so simple
I close both locks below the window I close both blinds and turn away Sometimes solutions aren't so simple Sometimes goodbye's the only way And the sun will set for you The sun will set for you And the shadow of the day Will embrace the world in grey And the sun will set for you In cards and flowers are on your window Your friends all plead for you to stay Sometimes beginnings aren't so simple Sometimes goodbyes the only way
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schleierglanz

avatar


BeitragThema: Re: Lager   Mo 3 Jun 2013 - 4:37

Schleierglanz; auf Lagerplatz und spricht Splitterherz an, frei anzuposten

Gelbgrüne Augen starrten in den aufkommenden Morgen. Weit aufgerissen. Halb schlafen, halb wach. Ein Zittern ging durch den schmalen Körper und das getigerte Fell richtete sich auf.
Erst einige Atemzüge später wurde Schleierglanz ihr Verhaltung bewusst. Die Heilerin blinzelte hastig und senkte den Kopf. Gleichzeitig zwang sie ihren Körper, jedes Zeichen von Angst abzustreifen.
Es war nur ein Traum., beruhigte sie sich gedanklich selber, Nur ein bescheuerter, schlechter Traum. Noch dazu einer ohne Bedeutung.
Schleierglanz atmete ruhig aus und lockerte ihre Muskeln. "Nur ein Traum...", murmelte sie wie zur Bestätigung erneut und zuckte mit den Schwanz. Ihre Augen schlossen sich minimal.
Als sie sie wenig später wieder öffnete, war der verwirrte Ausdruck in ihnen verschwunden. Ruhig und gefasst kletterten sie die Mulde hoch und musterten den immer heller werdenden Himmel. Erst später zog sie ihre Pfoten unter ihren Körper und stemmte sich hoch. Nachdenklich schüttelte sie sich und es mochte erscheinen, als wolle sie all die restliche Anspannung aus ihren Körper schütteln wollen. Doch auch hier verweilte sie nicht lange sondern lies sich auf ihr Hinterteil gleiten um mit der täglichen Wäsche zu beginnen.
Es ist gut, dass diese Träume waren. fuhr es der Heilerin durch den Kopf als ihre raue Zunge das Fell berührte. Albträume dieser Art bleiben halbe Hirngespinste. Erinnerungen. Es ist wirklich nur gut, dass sie Hirngespinste sind und bleiben. Nie, nie wieder soll so etwas passieren.
Mit diesen Gedanken schloss sie bewusst die Sache Traum ab. Die Wäsche dauerte nicht lange, aber als sie den Kopf letzendlich über den Rand der Mulde streckte und ihren Blick über den Lagerplatz streifen lies war es schon sehr viel heller geworden. Die Morgensonne beschien die Wiese die wie erwartet wie leer gefegt zu sein schien. Kaum eine Katze tummelte sich in der frühen Morgenstunde hier. Bis auf Splitterherz. Gut konnte sie den Kater erkennen, der neben dem Frischbeutehaufen saß.
Gedankenverlohren setzte sie sich in Bewegung. Heute ist Kleinjunges großer Tag. Mit einem Lächeln trat sie an den Frischbeutehaufen heran und nickte Splitterherz zu. "Guten Morgen. Darf ich mich zu dir gesellen?"



Zuletzt von Schleierglanz am So 9 Jun 2013 - 3:41 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ahornstern

avatar


BeitragThema: Re: Lager   So 9 Jun 2013 - 3:20

Schleierchen, bitte denke daran, dass du über den Post schreiben sollst, ob dich jemand anposten darf oder nicht!

Ahornstern .:. Anführerbau → Lagerplatz .:. Schleierglanz, Splitterherz – frei

Mit einem gewaltigen Gähnen startete Ahornstern in den Tag. Es war einigermaßen angenehm von der Wärme her, jedenfalls hatte er nicht gefroren, was schon wirklich gut war. Der Anführer hatte gut, fast sogar schon berauschend gut geschlafen und seine Laune war daher recht sonnig. Wobei seine sonnige Laune eher einer mäßig bewölkten Laune anderer Katzen glich: jeden Moment konnte sie umschlagen.
Im Kopf ging er den heutigen Tag durch: aufstehen, Kleinjunges Zeremonie abhalten, herumsitzen. Ernüchtert zuckte der braune Kater mit den Ohren. Wobei ihm einfiel: er musste gar nicht herumsitzen! Das gute an Kleinjunges Zeremonie war nämlich, dass der Anführer beschlossen hatte, ihn selbst auszubilden. Das bedeutete mindestens drei Monde Freiheit für Ahornstern, jenachdem wie Kleinjunges sich anstellen würde. Drei Monde, in denen er nicht im Lager verweilen musste. Besser als nichts.
Der Kater richtete sich auf und fing an, sich Moos und Sand aus dem Fell zu lecken, der sich über Nacht hineingeschlichen hatte. Die Ohren nahmen währenddessen schon Schleierglanz' Stimme wahr, die mit jemandem sprach.

Als Ahornstern aus dem Anführerbau trat, stellte er fest, dass dieser jemand Splitterherz war. Mehr oder weniger wohlwollend nickte er seinem neuen Stellvertreter zu. Er brachte die nötige Loyalität und den nötigen Respekt mit, um an Ahornsterns Seite den HimmelsClan zu Großem zu führen.

Guten Morgen“, grüßte der Anführer und streckte sich vor den beiden Katzen, die schon wach waren, zeigte dabei seine scharfen Krallen. „Ist Kleinjunges schon wach?

Dem Anblick des Lagerplatzes zur Folge war diese Frage zum Verneinen, doch man konnte ja noch falsche Hoffnungen hegen. Am liebsten hätte er den trauergeprägten Kater aus der Kinderstube gezerrt und ihn sofort ernannt, dann wäre er zumindest herausgekommen. Aber noch waren nicht alle Katzen auf den Beinen, ein paar Herzschläge konnte man ja noch warten.


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://burninghorizon.freiforum.com/
Kleinpfote

avatar


BeitragThema: Re: Lager   So 9 Jun 2013 - 5:07

Kleinjunges ;; Kinderstube >> Lager ;; Frei anzuposten

Kleinjunges saß in der Kinderstube. Heute war ein großer Tag, doch es fühlte sich nicht so an. Als Lichtjunges Schülerin geworden war hatte Mama ihr Fell geputzt und ihr Mut zugeredet. Kleinjunges wusste nicht ob er Angst vor der Welt da draußen haben sollte oder ob er sich freuen sollte. Er wollte dem Clan treu sein und ihm dienen, aber er fühlte sich zu klein.
Der schwarz weiße Kater schüttelte energisch den Kopf. So durfte er nicht denken, er war stark und das würde er beweisen. Den anderen und auch sich selber!
Da es niemand anderes für ihn machen würde begann Kleinjunges das Moos aus seinem Fell zu rupfen und es zu putzen bis es glatt anlag. Nachdem er fertig war betrachtete er sich nochmal selber soweit es ging ohne sich am Tag seiner Schülerzeremonie zu verrenken.
Da hörte er Ahornstern. Er wusste nicht recht ob er jetzt den Bau verlassen sollte. Das würde vielleicht einen falschen Eindruck erwecken.
Der kleine Kater tigerte kurz etwas unruhig im Bau hin und her. Jetzt oder nie!, dachte er. Du hast dich schon letztes Mal gedrückt! Jetzt trau dich endlich! Kleinjunges schüttelte den Kopf und ärgerte sich darüber, dass er mit sich selber redete während er den Bau verließ. Er hatte den Kopf erhoben und war entschlossen sich von der besten Seite zu zeigen.
Er war aufgeregt, aber das wollte er nicht zeigen. Der kleine Kater hatte schon oft gesehen wie andere Jungen vor Freude nicht still sitzen konnten bei ihrer Zeremonie. Doch er war älter und wusste besser, dass seine Schülerzeit kein Zuckerschlecken würde. Da wartete ein ganzer schöner Haufen Arbeit und Training auf ihn vor dem er sich bis jetzt gedrückt hatte.
Kleinjunges sah sich nach Ahornstern um und fand diesen auch bald. Jetzt stockte sein Herz doch und eine Mischung aus Ehrfurcht und Vorfreude ergriff ihn.
Sein Kopf war nicht mehr ganz so hoch erhoben um den Katzen die dort saßen Respekt entgegen zu bringen. Kleinjunges nickte einmal kurz und starr während sein Blick an den Kriegern haftete.
"Guten Morgen", sagte er während er sehr darauf achtete, dass seine Stimme bei diesen kurzen Worten nicht zitterte.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Splitterherz

avatar


BeitragThema: Re: Lager   Di 11 Jun 2013 - 0:52

Er hatte sich gesetzt und aß. Ihm war langweilig. Gott, wie er Langeweile hasste. Auf einmal hörte er Schleierglanz Stimme und sein Kopf schoss in die Höhe. Einen Moment lang musterte er sie, dann lächelte er und nickte.

"Natürlich, da musst du doch nicht fragen", meinte er und wedelte mit dem Schweif. "Wo keiner krank ist, hast du wahrscheinlich wenig zu tun, oder?"

Aus dem Augenwinkel nahm er eine Bewegung war. Etwas buntgetigertes bewegte sich auf sie zu. Ahornstern kam auf sie zugestapft, wünschte ihnen einen guten Morgen und streckte sich. Anscheinend nur, um seine tollen, langen Krallen zu zeigen. Einen kurzen Moment lang, als Ahornstern es nicht bemerkte, verengte er die Augen und warf dem Kater einen abschätzigen Blick zu. Loyalität - immer. Freundschaft mit dem Anführer - mit diesem auf jeden Fall nicht.
Einen Moment lang überlegte er, ob Rehstern wohl eine bessere Anführerin war, aber er verwarf den Gedanken. Himmel, es ging um den SturmClan, alles war besser als SturmClan. ZUm Glück konnte Ahornstern keine Gedanken lesen.

"Ich weiß nicht, wo Kleinjunges steckt", erklärte er, im nächsten Moment tauchte Kleinjunges auf. "Oder doch."

Kleinjunges starrte gebannt auf Ahornstern. Entweder war das ein schlechter Versuch sich einzuschleimen, oder der kleine Kater war wirklich fasziniert. Letzeres klang unglaubwürdig, wer würde Ahornstern schon mögen können. Ahornstern war vielleicht eine beeindruckende Persönlichkeit, aber nur, wenn man auf griesgrämige, stets schlechtgelaunte Kerle stand, die einen von oben herab betrachteten.
Noch einen Moment lang musterte er Kleinjunges, dann wandte er den Blick ab und schaute zu Schleierglanz.



Sometimes solutions aren't so simple
I close both locks below the window I close both blinds and turn away Sometimes solutions aren't so simple Sometimes goodbye's the only way And the sun will set for you The sun will set for you And the shadow of the day Will embrace the world in grey And the sun will set for you In cards and flowers are on your window Your friends all plead for you to stay Sometimes beginnings aren't so simple Sometimes goodbyes the only way
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ahornstern

avatar


BeitragThema: Re: Lager   Di 11 Jun 2013 - 1:34

Ahornstern .:. Lagerplatz .:. Kleinjunges; alle – nur Kleinjunges speziell

Ahornstern schüttelte seinen kurzen Pelz, während er darauf wartete, dass das Junge, das im letzten Mond seine Ausbildung verneint hatte, nun endlich erwachen würde. Vielleicht sollte jemand ihn wecken gehen?, überlegte der Tigerkater kurz, doch den Gedanken verwarf er schnell wieder, schließlich war er nicht seine Mutter.
Was Kleinjunges eigentlichen Eltern passiert war, war grausam: Der Vater von einem Greifvogel gerissen, die Schwester entführt und die Mutter verschollen. Der junge Kater konnte einem leidtun, doch zu solch einem Gefühl war Ahornstern nicht fähig. Er hielt es für schwach, dass Kleinjunges nicht mit sechs Monden wie seine Schwester sich hatte ernennen lassen, sondern einen Radau gemacht hatte und zurückgeblieben war. Jetzt würde es doppelte Anstrengung kosten, ihn auf den rechten Weg zu bringen – vielleicht konnte man den noch unernannten Schüler ja noch retten.
In genau diesem Moment antwortete Splitterherz und nach einer kurzen Pause noch einmal, jedoch scheinbar belustigt. Ahornstern zumindest kam es so vor, als hätte der Stellvertreter das Aufstehen Kleinjunges' nur abgewartet, um eine lustige Bemerkung zu machen.Seufzend wandte er sich Kleinjunges zu.

Guten Morgen“, maunzte er zurück, doch seine freundliche Art erreichte seine Augen nicht. „Bist du bereit?

Natürlich ist er bereit, rief eine Stimme in Ahornsterns Kopf. Wenn man den schwarzweißen Kater vor dem Anführer bertrachtete, fiel einem sofort der glänzende Pelz und die leuchtenden Augen auf, doch auch ein leichtes Zittern in den Pfoten Kleinjunges.'


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://burninghorizon.freiforum.com/
Schleierglanz

avatar


BeitragThema: Re: Lager   Fr 14 Jun 2013 - 4:39

Schleierglanz;; Lagerplatz; frei anzuposten


Schleierglanz beobachtete nachdenklich den Frischbeutehaufen während sie auf eine Antwort des Zweiten Anführers wartete. Nach kurzem Zögern streckte sie schließlich die Pfote aus, um eine kleine Maus heran zu ziehen und senkte den Kopf. Doch sie hatte kaum ihr Näschen wenige Millimeter über ihrem Frühstück, als eine wohlbekannte Stimme sie unwillkürlich zusammen zucken lies.
Ruckartig schoss der Kopf der Getigerten in die Höhe und schnellte herum. Ihre Augen erfassten sofort den buntgestreiften Körper des Anführers, der gerade wie demonstrativ sich streckte und seine Krallen zeigte und - wie eigentlich fast immer - nicht sonderlich freundlich drein schaute.
Schleierglanz sog so leise wie nur möglich die Luft ein und unterdrückte den Drang, sich zu schütteln. Stattdessen nickte sie Ahornstern freundlich zu und hoffte inständig, dass diese nichts von ihrem Schrecken mitbekommen hatte.
Vor ihrem inneren Auge tauchten kurz schemenhafte Bilder auf, voller Blut. Im Schatten erkannte sie den Kater, und erkannte ihn gleichzeitig auch nicht. Auch diesmal musste sie gegen den Drang ankämpfen, ihren Kopf zu schütteln und beließ es bei einem Zwinkern um die Bilder und Erinnerungen weit weg zu schieben.
Was ist nur mit mir los?
Obwohl erneut in Schleierglanz selber das Chaos ausbrach war ihre Mime unverändert ruhig und freundlich und sie schaffte es sogar, Ahornstern ein "Guten Morgen" zuzuschnurren, ohne dass ihre Stimme anders als sonst klang, ehe sie den Kopf senkte und ihre Zähne in das weiche Rückenfleisch der Maus schlug.
Warum bin ich in letzter Zeit nur so unlogisch schreckhaft? Warum tauchen die Träume ausgerechnet jetzt wieder auf? 
Wie schon so oft durchforstete sie ihr Gedächnis nach irgendeiner Lösung. Nach einem Hinweis. Die Träume kamen nicht vom SternenClan. Sie waren keine Botschaft. 
Aber warum ausgerechnet jetzt?
Doch egal wie sehr sie überlegte und die letzten Tage durch ging fand sie nichts, dass einen Grund dafür geben könnte, dass die Erinnerungen wieder aufkamen. Bis auf einen abgeschwächten Geruch einer fremden Katze an den Grenzen.
Schleierglanz fuhr sich mit der Zunge über die Lippen und legte die Stirn in Falten. An dem Geruch war aber nichts auffälliges gewesen...
Kleinjunges Stimme riss sie aus ihren Gedanken und Erinnerungen. Fast schon dankbar sah sie auf und ein Lächeln schob sich auf ihre Lippen.
"Guten Morgen, Kleinjunges."
Der junge Kater war sichtlich stolz, aber auch nervös. Sein Fell glänzte und sein Blick schien förmlich an Ahornstern zu kleben. Dieser wandte sich auch schon an den zukünftigen Schüler.
Schleierglanz wandte sich ab und sah Splitterherz an. 
Hatte er nicht vorhin etwas gefragt? Ob ich wenig zu tun hätte...
Schleierglanz nickte leicht. "Ja. Die wenigen Katzen hier sind alle kerngesund. Aber das ist besser so. Da ertrag ich doch lieber mehr oder weniger tatenlose Tage als irgendeine Katze ein Unglück an den Hals zu wünschen. Nur damit ich was zu tun habe.", antwortete sie und ein Lächeln huschte über ihre Lippen. "Es ist alles ruhig. Unnatürlich ruhig, irgendwie..."

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kleinpfote

avatar


BeitragThema: Re: Lager   Sa 15 Jun 2013 - 2:14

Kleinjunges ;; Lager ;; Ahornstern, alle

Kleinjunges' Nervosität wurde immer größer jetzt wo er vor den Kriegern stand. Seine Zeremonie stand kurz bevor und eine der anwesenden Katzen könnte sein Mentor werden, bis auf Schleierglanz, denn sie war ja Heilerin. Kleinjunges bemerkte, dass er die anderen Katzen anstarrte also nickte er nochmal kurz weil er einfach nicht wusste was er sonst auf ein 'Guten Morgen' erwidern sollte. Ein bisschen Fell von seiner Brust stand ab und Kleinjunges fuhr schnell und etwas hektisch mit der Zunge darüber damit es wieder anlag.
"Ich bin bereit", antwortete er mit einem kleinen und zaghaften Lächeln im Gesicht auf Ahornstern Frage.
Der kleine Kater ging jetzt auf die Krieger zu, weil er immernoch zwei Schwanzlängen von ihnen entfernt gestanden hatte. Vorsichtig setzte er sich dazu und legte seinen Schweif ordentlich über seine Pfoten.
Das junge hob den Kopf um die drei Katzen die dort schon saßen zu betrachten. Doch schon nach kurzer zeit wandte er seinen Blick ab und fixierte seine Pfoten um die Katzen nicht wieder anzustarren. Er wusste nicht ob es jetzt besser war die Krieger anzusehen oder woanders hinzusehen. Und das ärgerte Kleinjunges etwas. Warum konnte er nicht etwas Selbstbewusstsein zusammensammeln und den Katzen einfach in die Augen schauen? Seine Schwester war selbstbewusster gewesen als er aber so wie es aussah war sie für si viel Selbstbewusstsein bestraft worden. Er wusste nicht genau was passiert war als Lichtpfote entführt worden war, aber sie war bestimmt nicht vorsichtig genug gewesen wenn Zweibeiner sie erwischt hatten.
Sowas darfst du nicht denken! Sie war deine Schwester und jetzt ist sie vielleicht im SternenClan obwohl sie nichtmal Kriegerin geworden ist!
Er würde Schüler werden und auch Krieger um seine toten Eltern stolz zu machen.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schattenschleier

avatar


BeitragThema: Re: Lager   Fr 21 Jun 2013 - 23:56

Schattenschleier ;; Kriegerbau >> Lagerplatz ;; frei anzuposten

Schattenschleiers Ohren zuckten, dann öffnete sie die Augen. Sie konnte Stimmen auf dem Lagerplatz hören und streckte sich. Mit einem Gähnen trat sie aus dem Kriegerbau und ging sogleich zum nächsten, schattigen Plätzchen. Wie kannn man am Morgen schon so wach sein?, fragte sie sich mit einem Blick auf die kleine Gruppe. Schattenschleier widmete sich einer gründlichen Fellwäsche und dachte währenddessen über ihren gestriegen Speziergang nach. Diese Ruhe in der Nacht ist einfach nur entspannend, ging es ihr durch den Kopf und sie unterdrückte ein weiteres Gähnen. Als ihr Blick auf die kleine Gruppe, bestehend aus Schleierglanz, Kleinjunges, Splitterherz und Ahornstern fiel, überlegte sie ob Kleinjunges heute vielleicht zum Schüler ernannt wurde. Ob er wohl diesmal bereit dafür ist? Letztes mal wollte er es jedenfalls nicht, wer dann wohl sein Mentor wird?, überlegte Schattenschleier und hoffte nicht selbst die Mentorin zu werden, dafür hätte sie höchstwahrscheinlich nicht genügend Geduld. Aber so wie Ahornstern drauf ist, wird er sich wohl selbst zum Mentor von Kleinjunges machen, dachte sie und zuckte kurz mit dem Schweif. "Hofentlich wird bald die Jagdpatroullie eingeteil, ich will nicht die ganze Zeit im Lager hocken", murmelte Schattenschleier leise und wartete.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Lager   So 30 Jun 2013 - 5:44

Seelenwächter steckte sich und trabte aus dem Kriegerbau heraus. Die warmen Sonnenstrahlen der Blattgrüne schienen ihm ins Gesicht und sie blendeten ihn regelrecht. Er sah Kleinjunges. Wie gern er doch sein Mentor werden würde! Er machte halt beim Frischbeutehaufen und sah dort eine attraktive Kätzin sitzen. Er sprach sie an.
Guten Morgen Schattenschleier. Siehst heut' gut aus
miaute er fröhlich, nahm sich eine Amsel vom Frischbeutehaufen und setzte sich zu Schattenschleier. Die Kätzin schien entspannter als sonst. Vielleicht würde sie ja den Mentorposten für Kleinjunges bekommen. Aber drüber machte er sich jetzt weniger Gedanken. Eher darum, sie auf einen Spaziergang einzuladen.
Wie geht's dir?
miaute er gähnend. Er grinste und verzehrte seine Amsel weiter. Mann, ich hab Mordshunger. Gestern hab ich nichts gegessen. Wird mal wieder Zeit!
Hoffentlich werden bald die Patrouillen von Ahornstern eingeteilt, sonst sterbe ich hier noch vor Langeweile!
magst du vielleicht später auf einen kleinen Spaziergang mitkommen. Nur wir zwei? So gegen Abenddämmerung, wenn alle anderen schlafen? Wir erzählen einfach, wir waren auf dem Schmutzplatz!

miaute er Schattenschleier leise zu während er seine Amsel verschlang und hämisch und verführerisch grinste. Er stand auf, streckte sich noch ein Mal und setzte sich wieder hin.
Oh, jetzt hab ich's! WIE wär's damit, wenn wir beide zum Kristallteich gehen?
Das kristallklare Wasser soll dort wunderschön im Mondlicht aussehen! Außerdem muss ich mir mal die Füße vertreten! Kommst du vielleicht mit?

Ein Funke Aufregung loderte in seinen Augen auf, während er grinsend auf Schattenschleier's Antwort wartete.
In der Zwischenzeit putzte er sich und leckte sich sein zerzaustes Fell, dass es wieder glatt und geschmeidig aussah. Dann schaute er Schattenschleier mit seinen Bernsteinfarben - leuchtenden an und lächelte kurz aufgeregt.
Weißt, du. Ich würde gerne der Mentor von Kleinjunges alias Kleinpfote werden. Ich würde es toll finden, wenn ich einen eigenen Schüler hätte, dem ich meine Kampfkünste beibringen könnte.
dann seufzte er auf und schaute sich den kleinen an. Anscheinend war er schon ziemlich aufgeregt über seine Zeremonie.

Setzt sich zu Schattenschleier; redet mit ihr; fragt sie ob sie auf einen Spaziergang mitkommen möchte; Sieht Kleinjunges; Möchte sein Mentor sein; frei anpostbar
Nach oben Nach unten
Schattenschleier

avatar


BeitragThema: Re: Lager   So 30 Jun 2013 - 6:14

Schattenschleier ;; Lagerplatz;; Seelenwächter

Schattenschleier sah überrascht auf als Seelenwächter sie ansprach, normalerweise wurde sie nur selten am Morgen von ihren Kameraden angesprochen, was zum Teil an ihr selbst lag. "Mir geht es gut", antwortete sie und gähnte nochmals ausgiebig. Als sie zusah, wie Seelenwächter eine Amsel verspeiste, meldete sich bei ihr der Hunger und sie holte sich ein Kaninchen vom Frischbeutehaufen, dann setzte sie sich wider neben Seelenwächter. "Wenn du auch vor Langeweile stirbst, dann bin ich immerhin nicht die eizigste", sagte sie mit dem Mund voll Kaninchen. Als Seelenwächter sie dann auf einen Spaziergang am Abend einlud, sah sie ihn prüfend an. Meint er das jetzt wirklich ernst, oder will er mich nur an der Nase herumführen, um sich hinterher kaputt zu lachen?, schoss es ihr durch den Kopf, doch Seelenwächter war nicht der Typ von Kater der soetwas machen würde, da war sich Schattenschleier sicher. Sie überlegte noch einen Moment und bemerkte das Funkeln in seinen Augen. Schaden kann es nicht oder?, dachte sie. Sie verspeißte die Reste des Kaninchens, um sich noch etwas Zeit zu verschaffen, dann nickte sie. "Hört sich gut an, ich komme mit auf den Spaziergang", antwortete sie dann schließlich. Als Seelenwächter dann meinte, dass er gerne der Mentor von Kleinjunges werden würde, schnaubte sie kaum hörbar. "Ich glaube eher das Ahornstern sich selbst zum Mentor von Kleinjunges ernennen wird", sagte sie mit einem leichten Anflug von Unzufriedenheit. Sie sah Seelenwächter noch einen Moment an, dann sah sie auf ihre Pfoten und hoffte auf eine baldige Einteilung der Patroullien.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ahornstern

avatar


BeitragThema: Re: Lager   Sa 6 Jul 2013 - 20:34

Ahornstern .:. Lagerplatz .:. alle

Ahornstern nickte Kleinjunges aufmunternd zu, als der Kleine meinte, er sei nun – endlich, wie Ahornstern in Gedanken hinzufügte – bereit, ein nützliches Mitglied des HimmelsClans zu werden. Ein wenig schüchtern gesellte sich der zu klein geratene Kater zu den bereits vollwertigen Katzen, die auf dem Lagerplatz versammelt waren. Ahornstern schien es, als würden ihn alle angucken und auf den Beginn von Kleinjunges' Zeremonie warten. Ob sie wohl darüber tuscheln, wer sein Mentor wird?, fragte sich der rotgefleckte Kater im Stillen. Sie sollten es besser wissen.
Es war weithin bekannt, dass der Anführer keinem vertraute. Und bei diesem Spezialfall wollte er keinem anderen vertrauen, nicht einmal Splitterherz, der ansonsten schon teilweise seine Zuversicht genoss.

Der große Anführer stellte sich aufrecht hin, schüttelte sich noch kurz und sprang dann auf den kleinen Hügel, den er als erhöhten Posten benutzte, um mit seinem Clan zu sprechen. Laut hallte die Stimme des Katers über das Lager hinweg:

Lasst alle Katzen, die alt genug zum Beutemachen sind, sich hier unterhalb des Hügels für ein Clantreffen versammeln!

Kurz wartete er, bis er sich sicher war, dass jede Katze aufmerksam war: Schattenschleier und Seelenwächter, die heute Morgen fast vertraut aussahen – hoffentlich würde es da Junge geben, der HimmelsClan konnte nie groß genug sein – und Schleierglanz und Splitterherz, die sich schon eben zum Anführer gesellt hatten. Kleinjunges, der vor Aufregung zitternd dastand, auch wenn er es mit aller Kraft zu unterdrücken versuchte, seinem angestrengten Gesicht nach zu urteilen.

Heute habe ich die Ehre, einen neuen Schüler zu ernennen! Kleinjunges, tritt vor!


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://burninghorizon.freiforum.com/
Elsterkralle

avatar


BeitragThema: Re: Lager   So 7 Jul 2013 - 5:06

Elsterkralle, Lager, kann angepostet werden



Als Elsterkralle die laute Stimme ihres Anführers vernahm schlug sie blitzschnell die Augen auf und hob den Kopf etwas. Die Katze hatte mal wieder total verschlafen und rappelte sich langsam auf. Zwar konnte sie sich schon denken, was der Kater ankündigen wollte doch sah sie nirgends wirklich einen Grund sich zu beeilen. Schon allein weil s ihr recht gleichgültig war, welchen Mentor Kleinpfote bekam. Langsam streckte sie ihren mageren, eleganten Körper und trat möglichst entspannt aus der Höhle hinaus. Kurz leckte sie sich übers Fell und schaute sich erst einmal um. Die Katze hatte mal wieder schlechte geschlafen, weshalb ihre Laune aufgrund dessen auch ganz schön "am Arsch" war.
Die hübsche Katze schielte kurz zum Frischbeutehaufen, dort musste sie nun wirklich nicht hin, einerseits da sie überhaupt keinen Appetit hatte, anderseits weil Elsterkralle nun wohl oder übel sich zu dem Geschwafel ihres Anführers begeben musste. Provokant langsam trottete sie mit neutralem Blick zum Hügel und setze sich ein klein wenig abseits hin, jedoch immer noch nah genug dran um alles mit zu hören und so das sie gerade aus der Menge heraus stoch. Die Kriegerin konnte sich schon denken wen Ahornstern als Kleinpfotes Mentor wählen würde, schliesslich vertraute der Kater so gut wie niemanden ausser ihm selbst, was Elsterkralle eigentlich genauso sah. Obwohl sie eher etwas unaufmerksam schien, waren ihre bedrohlichen Augen die immer etwas hinterhältig aussahen, genau auf den Anführer gerichtet. Ich steh auf und kann mir gleich sinnloses Geschwafel anhören dachte sie sich und verdrehte kurz unauffällig die Augen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schattenschleier

avatar


BeitragThema: Re: Lager   So 7 Jul 2013 - 6:28

Schattenschleier ;; Lagerplatz ;; Seelenwächter ;; frei anpostbar

Schattenschleier sah auf als Ahornstern endlich das Clantreffen zur Ernennung von Kleinjunges einberief. "Wir sehen uns dann heute Abend beim Lagereingang", sagte sie zu Seelenwächter, stand auf und suchte sich einen Platz unterhalb des Hügels. Als sie sich kurz umsah, bemerkte sie Elsterkralle die, wie eigentlich immer, so empfand es Schattenschleier zumindest, schlechte Laune hatte und mit ihrem Blick Ahornstern fixierte. Manchmal glaub ich sie springt gleich auf und zerfetzt ihn mit ihren eigenen Krallen den Pelz, dachte sie kurz und stellte sich Bildlich einen Kampf zwischen dem misstrauischen Ahornstern und der hinterhältigen Elsterkralle vor. Bleibt nur die Frage wer diesen Kampf eigentlich gewinnen würde, überlgte sie und schüttelte dann ihren Kopf. Rein theoretisch sollte sie sofort denken, dass natürlich Ahornstern gewinnen würde, doch Elsterkralle war auch nicht zu unterschätzen. Schluss jetzt mit diesen sinnlosen Gedanken, mahnte sie sich schließlich selbst. Ob nun Elsterkralle oder Ahornstern, beide kamen ihr nicht unbedingt sympatisch vor, doch war Ahornstern der Anführer des Clans, dem sie damals Loyalität geschworen hatte und Elsterkralle war eine Clankameradin, wenn auch eine etwas unsympatische, der sie zumindest Respekt gegenüber haben sollte. Schattenschleier sah nun zu dem Anführer und wartete darauf, dass er die Zermonie weiter machen würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kleinpfote

avatar


BeitragThema: Re: Lager   Sa 20 Jul 2013 - 7:46

Kleinjunges ;; Lagerplatz
Kleinjunges folgte Ahornstern schnell und aufgeregt wobei er fast über seine eigenen Pfoten stolperte. Er setzte sich neben den Hügel und hört zu wie der Anführer alle Katzen des Clans zusammen rief. Während er darauf wartete dass alle Clanmitglieder erschienen stieg die Anspannung des kleinen katers ins Unermessliche. Ihm wurde jetzt in den letzten Minuten seiner Jungenzeit klar was es bedeutete ein Schüler zu werden. Seine Schwester war gestorben zusammen mit seiner Mutter. Er schüttelte energisch den Kopf und machte sich wieder klar, dass er jetzt Verantwortung übernehmen musste. Für seine verstorbene Familie. Entschlossen richtete er sich auf und sorgte noch einmal dafür dass sein Fell ordentlich anlag. Mit stolz geschwellter Brust trat er vor als Ahornstern ihn dazu aufforderte. Er würde heute Schüler und er würde ein guter Schüler auf den seine Familie im SternenClan stolz sein könnte! Kleinpfote betrachtete die Katzen die sich zusammen gefunden hatten bis sein Blick zu Ahornstern schweifte. Er wäre jetzt bereit für einen Mentor und für sein Training.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ahornstern

avatar


BeitragThema: Re: Lager   Sa 3 Aug 2013 - 10:07

Ahornstern ;; Lagerplatz ;; Kleinjunges, alle

Mit leuchtenden Augen schaute Ahornstern von seiner kleinen Anhöhe auf den braunen Kater herab, der nun nach einigem Zögern auf ihn zutrat. Endlich traute sich der kleine Nichtsnutz zu etwas! Befriedigung durchströmte Ahornstern von den Ohren bis in die Schwanzspitze. Jetzt würde der Kleine sein Training beginnen und würde nicht aufgeben dürfen. Und er war dem Anführer voll und ganz ergeben.

Ich, Ahornstern, Anführer des HimmelsClans, ernenne dich hiermit zu Kleinpfote!“, rief der kräftige Kater zu seinem Clan hinab. „Von nun an trainierst du hart, bis du ein vollwertiger Krieger unseres Clans wirst! Ich selbst werde deine Ausbildung dank der Umstände übernehmen.

Mit diesen Worten sprang er von dem Hügel hinab, von dem er seine Reden aus hielt, um seine beerenfarbene Nase an die des jungen Katers zu drücken, wie es nun einmal brauch war. Immer noch erwartete er Protest von seinen Mitkatzen, die ebenfalls einen Schüler hätten übernehmen können. Doch ebenfalls pokerte der Kräftige darauf, dass sie ihre feigen Mäuler wie üblich geschlossen hielten, wie es meistens der Fall war. Nur selten begehrte jemand auf und wurde dann doch recht schnell wieder in seine Schranken verwiesen!


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://burninghorizon.freiforum.com/
Schattenschleier

avatar


BeitragThema: Re: Lager   So 4 Aug 2013 - 0:01

Schattenschleier ;; Lagerplatz ;; Ahornstern, frei

Es war, wie Schattenschleier es sich gedacht hatte, Ahornstern ernannte sich selbst zum Mentor von Kleinpfote und schob dies auf die Umstände. Ihr kalter Blick war auf ihren Anführer gerichtet und sie konnte innerlich nur den Kopf schütteln. "Das war ja abzusehen, dass sich unser ehrenwerter Anführer zum Mentor macht und dies auf die Umstände und nicht auf sein mangelndes Vertrauen seiner Krieger gegenüber schiebt", sagte sie ruhig, mit einer gewissen Kälte in der Stimme und laut genug das der Anführer es hören konnte. Jeder wusste das Ahornstern kaum jemanden vertraute und seine Einstellung gegenüber Kätzinnen, ließ Schattenschleiers Meinung nach ebenfalls zu wünschen übrig und es wurde Zeit, dass sich dieß änderte, sonst würde Schattenschleier wirklich überlegen müssen, ob sie im Clan bleiben würde mit einem Anführer, der niemandem außer sich selbst vertraute.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kleinpfote

avatar


BeitragThema: Re: Lager   Mo 12 Aug 2013 - 8:14

Kleinpfote ;; Lagerplatz ;; Ahornstern
Kleinpfote hatte aufmerksam zu Ahornstern aufgesehen. Er schien froh darüber zu sein, dass Kleinpfote nun ein Schüler wurde. Entweder weil er sich vor einem Mond geweigert hatte Schüler zu werden oder weil er dachte der HimmelsClan hatte zu wenig Schüler. Der junge Kater hielt beides für möglich.
Als der Anführer des Clans verkündete wer sein Mentor sein würde musste der junge Schüler sich beherrschen um nicht zusammen zu zucken.
Sein gesamter Körper war starr vor Schreck als der Anführer zu ihm sprang was auch der einzige Grund war warum er nicht nach hinten auswich. Der Schreck verflüchtige sich langsam und so nahm der kleine Schüler allen Mut zusammen und streckte sich um mit seiner Nase die seines Mentors zu berühren. Sein Nackenfell stand wild ab als er die Nase seines Mentors erreichte und berührte.
Jetzt war er Schüler. Und er war Ahornsterns Schüler. Seine Freude war verflogen.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Lager   

Nach oben Nach unten
 

Lager

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-